Thema: Experten befürchten neue Cyber-Attacken

erstellt am: 18.05.2017 20:55

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Online-Kriminalität
Experten befürchten neue Cyber-Attacken


Erpressungstrojaner haben zwar auch schon Kliniken und Verwaltungen in Deutschland lahmgelegt - aber bisher waren sie eher ein Problem des kleinen Verbrauchers. Die globale Attacke von Freitag ist nun ein Weckruf, das Milliarden-Geschäft der Online-Kriminellen zu bekämpfen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Experten befürchten neue Cyber-Attacken
18.05.2017 20:55

Ich frage mich wirklich, weshalb selbst auf Fahrkartenautomaten und Anzeigetafeln MS Windows eingesetzt wird. Dort muss nun wirklich kein Desktopsystem laufen, welches für den Büroeinsatz geschaffen wurde. Es gibt etliche in technischer Hinsicht besser geeignete Alternativen. Nicht, dass Linux & Co. per se sicherer sind (diese Behauptung muss im jeweiligen Detailkontext betrachtet werden), aber eine größere Diversifizierung der Systeme würde zumindest die Ausbreitung von Malware erschweren und das Risiko eines Ausfalls einer kompletten Infrastruktur reduzieren.

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 587

RE: Experten befürchten neue Cyber-Attacken
19.05.2017 10:21

Heute Morgen fand wohl nicht nur ich eine Bewerbung im Postfach mit einer Ransomware im Gepäck. Das ist doch mittlerweile Alltag. Für den Notfall muss man immer ein aktuelles Backup griffbereit haben.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken