Thema: Trendthema „Bring Your Own Device“ – Fluch oder Segen?

erstellt am: 23.08.2013 22:36

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Frage der Woche
Trendthema „Bring Your Own Device“ – Fluch oder Segen?


Laut einer BITKOM-Umfrage nutzen fast drei Viertel aller Erwerbstätigen ihre privat angeschafften Geräte wie Smartphones, Tablets oder PCs auch beruflich. Allerdings bringt der Trend zu „Bring Your Own Device“ neben Vorteilen auch Risiken.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Trendthema „Bring Your Own Device“ – Fluch oder Segen?
23.08.2013 22:36

ich nehme öfter/länger mal privates Werkzeug an meinen Arbeitsplatz mit, um damit diverse Arbeitsgänge auszuprobieren. Solches Spezialwerkzeug ist entweder im Handel nicht erhältlich oder für eine kurzzeitige Anwendung zu teuer oder einfach auch nur praktischer als käufliches. Wird es dann nicht mehr gebraucht, landet es wieder in meiner Bastelecke. Ebenso liegt ein privater Taschenrechner dort, weil ich den einfach handlicher finde, ein Feuerzeug zum Kabelschrumpfen und viele andere Kleinigkeiten.
Der Laptop bleibt aber für den Hausgebrauch, wofür gibt es denn USB-Sticks?

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken