Thema: Passgenau, kostengünstig, intelligent: Die Prothese aus dem 3D-Drucker

erstellt am: 02.12.2019 21:58

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel



Passgenau, kostengünstig, intelligent: Die Prothese aus dem 3D-Drucker


Arrow Electronics und Unlimited Tomorrow stellen eine Armprothese aus dem 3D-Drucker vor, welche dank KI zusammen mit ihrem Träger lernt.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Passgenau, kostengünstig, intelligent: Die Prothese aus dem 3D-Drucker
02.12.2019 21:58

Leider ist dieser Artikel sehr irreführend und inhaltlich voller Fehler. Moderne Handprothesen bestehen aus Aluminium, Silikon, Hochleistungsmotoren und einer ausgereiften Elektronik. Dieser Aufbau ist kostspielig aber auch erforderlich um eine altagstaugliche Handprothese anbieten zu können. Der Artikel suggeriert, dass eine Plastikhand aus dem 3D-Drucker ein adaquartes Hilfsmittel darstellen kann,allein weil das Ausgangsmaterial billig ist.

Stellen sie sich vor jemand würde ein Auto aus Holzauto zusammennagelt, natürlich ohne Airbag, Rahmen und Sicherheitsgurt - dafür schön billig.... die normalen Autos sind ja einfach nur grundlos teuer.... man würde sich an den Kopf fassen.

So verhält es sich auch mit einer als Medizinprodukt zugelassenen technisch ausgereiften Handprothese im Vergleich zu einem Billig-Plot aus dem 3D-Drucker. Auch wenn man 100 dieser Prothesen verschenkt - es bleibt nutzloser Plastikmüll, der unseren Planeten noch ein bischen unbewohnbarer macht.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken