Thema: Diese Frau bringt Cortana Witze bei

erstellt am: 03.04.2018 16:47

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel



Diese Frau bringt Cortana Witze bei


Deborah Harrison entwickelt Microsofts Assistentin Cortana. Sie soll ihr Persönlichkeit einhauchen und Nutzern die Angst vor künstlicher Intelligenz nehmen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Diese Frau bringt Cortana Witze bei
03.04.2018 16:47

Toll Cortana, mein nächstes Handy kennt Dich nicht mehr und mit meinem PC rede ich generell nicht. Alles andere Tab, Haussteuerung, Auto ... hat kein MS Betriebssystem.
Den Smartphone-Trend hat Microsoft nicht gerade angeführt, aber die Philosophie des einen Systems für alle Geräte, mit Windows 10 besser umgesetzt als die Konkurrenz. Nach IOS und Anrdoid nutze ich ein Lumia950 und bin begeistert.
Die nächste Windows Phone Generation hätte mit Dockingstation oder wireless als vollständiger Windows 10 Desktop Rechner eingesetzt werden können. Dann bräuchte ich (und die meisten Business User) nicht mehr Laptop und Handy mitschleppen.
Was macht MS? Stellt das Produkt kurz vorm Ziel des wirklichen universal-mobilen Rechners ein. Den werden jetzt andere entwickeln, mit irgendetwas Androidigem oder Obstigem.
Wer soll Cortana nutzen ohne Windows-Phone? Ich weiss es nicht. Alexa und Siri haben eine Plattform und ohne die wird es schwer, egal wie intelligent das BackOffice ist.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken