Thema: Wie man weniger arbeitet und mehr leistet

erstellt am: 01.09.2017 11:26

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Studie
Wie man weniger arbeitet und mehr leistet


Eine Studie zur Produktivitätssteigerung zeigt, dass Arbeitgeber einfache Änderungen implementieren können, um die Ermüdung von Mitarbeitern zu reduzieren und gleichzeitig deren Produktivität zu erhöhen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Wie man weniger arbeitet und mehr leistet
01.09.2017 11:26

Halte ich für zeimliche Blödsinn, zumindest für Arbeitsplätze wo logisches Denken und Kreativität gefragt ist, wie z.B. Entwicklungs-Ingenieuren oder 1st- and 2nd-Level-Service.
Geplante Pausen von 45 min. sind völlig realitätsfremd. Auch wer im Kundenkontakt steht, kann nicht einfach mehrmals am Tag für 45min. Kunden-Anrufe verweigern.
Um was soll der Mitarbeiter in den 45min. tun ? Nur in Großunternehmen kann so etwas ggf. umgesetzt werden. Außerdem wird der Arbeitstag, inbesondere bei Pendlern, unzumutbar lang. Interssant wäre noch zu wissen, wer denn die Untersuchung beauftragt hat. Nachtigall ich hör dich trapsen !

Antworten

nicht registrierter User


RE: Wie man weniger arbeitet und mehr leistet
04.09.2017 11:43

? Die Einschränkungen für das vorgestellte Modell stehen doch ganz klar im Artikel:
Bei Arbeitsplätzen, wo die Arbeit angepasst werden kann...
In einigen Jobs kann man keine Anpassung vornehmen.

Dieses Pausen-Modell soll die berufliche Leistungsfähigkeit optimieren. Daß es gleichzeitig auch die Freizeit oder die Zeit mit der Familie maximiert, wird nicht behauptet. Das ist zwar nicht für jeden relevant, aber dennoch könnte man diese Einschränkung ruhig noch erwähnen.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken