Thema: Sicherheitslücken: OpenPGP- und S/MIME-verschlüsselte E-Mails nicht mehr sicher

erstellt am: 16.05.2018 11:53

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel



Sicherheitslücken: OpenPGP- und S/MIME-verschlüsselte E-Mails nicht mehr sicher


Forscher haben die verbreiteten und bislang als sicher geltenden E-Mail-Verschlüsselungsverfahren OpenPGP und S/MIME geknackt. Zum Beheben müssen die Standards geändert werden.

zum Artikel

Antworten

BAASKELABORATORIES





dabei seit: 16.05.2018

Beiträge: 2

Kommentar zu: Sicherheitslücken: OpenPGP- und S/MIME-verschlüsselte E-Mails nicht mehr sicher
16.05.2018 11:53

SEE GOOGLE COMMUNITIES: DG7BBA CU PILLHUHN WAS HERE ... BAASKE LABORATORIES ...
EMAIL: baaskelabs@gmail.com
EMAIL: baaskelabs@t-online.de
PIN: Yy12ab56## Yy12ab56zz Zz12ab56## or so.

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Sicherheitslücken: OpenPGP- und S/MIME-verschlüsselte E-Mails nicht mehr sicher
16.05.2018 12:12

Dieser Artikel ist verwirrend. Ist es nun das Prinzip der asymmetrischen Verschlüsselung, welches nicht mehr sicher ist, oder sind es die Email Programme, die falsch damit umgehen? Bitte die original Quelle referenzieren, damit man sich selber informieren kann.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Sicherheitslücken: OpenPGP- und S/MIME-verschlüsselte E-Mails nicht mehr sicher
18.05.2018 21:27

Dieser Artikel ist leider irreführend und scheint mir vor Allem sensationsmotiviert.

PGP wurde meines Wissens nicht geknackt, wie reißerisch behauptet wird.

Bitte vergleichen Sie mit
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-Efail-ist-ein-EFFail-4050153.html

Dort wird klar gesagt, dass die e-Mail Clients Probleme haben, nicht aber PGP/GPG.

Also bitte weiterhin mit PGP verschüsseln, aber HTML ausschalten oder besser einen Client aussuchen, der nicht betroffen ist, wie z.B. Claws oder mutt und die Fachpresse verfolgen.

Gruß, Dr. C. Futterer

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken