Thema: SMARC und COM Express – Wahl des richtigen Formfaktors für x86

erstellt am: 18.10.2018 10:45

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel



SMARC und COM Express – Wahl des richtigen Formfaktors für x86


Dieser Artikel bietet einen Überblick über wichtige Modulstandards im Verlustleistungsbereich der passiven Kühllösungen (bis 15 Watt TDP) und vergleicht deren Eigenschaften und Vor- und Nachteile.

zum Artikel

Antworten

ibw-oberhaching





dabei seit: 06.05.2009

Beiträge: 245

Kommentar zu: SMARC und COM Express – Wahl des richtigen Formfaktors für x86
18.10.2018 10:45

Mit seiner Meinung, dass QSeven veraltet ist, dürfte der Autor wohl ziemlich alleine da stehen. SMARC ist nicht der Nachfolger, sondern j e t z t eine in vielen Fällen sehr sinnvolle Erweiterung von QSeven. (Kein Wunder, da in vielen Firmen sogar die gleichen Design-Teams am Werk waren!)

Im direkten Vergleich zwischen SMARC und QSeven liegt der Hauptunterschied schlicht und ergreifend in der Anzahl der Signale bzw. PINs auf dem jeweiligen MXM-Stecker. Gerade bei ARM-Plattformensind rund 80 Pins mehr schon eine gewaltige Menge!
Diese Pinzahl von 314 bei SMARC vs. 230 bei QSeven betriftt aber beides: Die Anzahl an übertragbaren Signalen einerseits und die Kosten andererseits.

Sind die benötigten Signale alle auf dem Stecker, dann kann ich mit QSeven (fast, irgend eine Ausnahme lässt sich ja immer finden) alles machen, was ich mit SMARC auch kann - und das einfacher und zu deutlich geringeren Kosten!
Sind sie das nicht, wie etwa ein zweites natives Gigabit-Interface, dann kann ich das bei konkretem Bedarf fast immer anderweitig auf dem Baseboard realisieren.

Benötige ich viele Industrie-Interfaces, dann bietet hier klar SMARC die bessere Alternative, wenn auf dem SMARC Modul schon alles drauf ist, was ich brauche. Will ich aber eine ebenso bewährte und betriebssichere aktuelle Plattform z.B. für medizinische Mobilgeräte, dann ist meist Qseven die bessere und vor allem deutlich kostengünstigere Lösung.

PS. Smarc ist mit Version 2.0 rund 2 Jahre nach Qseven zuletzt aktualisiert worden. Der hohe Preis waren viele Inkompatibilitäten zu den 1er Versionen. Wenn jetzt dann der nächste Release von QSeven kommt, dann würde ich trotzdem auch nicht behaupten, das SMARC dann veraltet ist.
Kompakte Sportlimousine (QSeven) und großer Kombi (SMARC) haben beide ihre Vorteile, es kommt halt auf die jeweilige Anwendung an.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken