Thema: Künstliche Intelligenz schafft mehr Jobs als sie zerstört

erstellt am: 14.12.2017 15:05

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel



Künstliche Intelligenz schafft mehr Jobs als sie zerstört


Durch Künstliche Intelligenz werden bis zum Jahr 2020 weltweit 2,3 Millionen neue Arbeitsplätze entstehen. Dies ergab eine Studie des Marktforschungsinstituts Gartner. Im Gegensatz dazu sollen durch das maschinelle Lernen „nur“ 1,8 Millionen Jobs wegfallen.

zum Artikel

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 692

Kommentar zu: Künstliche Intelligenz schafft mehr Jobs als sie zerstört
14.12.2017 15:05

Mir fällt ohnehin keine Technik ein, die sich, allen Unkenrufen zum Trotz, als echter Jobkiller erwiesen hätte. Im Gegenteil! Die Rekordbeschäftigung, die wir heute genießen, haben wir auch dem technischen Fortschritt zu verdanken, während andere Länder, die nicht so hochtechnisiert sind, mit deutlich höherer Arbeitslosigkeit zu kämpfen haben.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Künstliche Intelligenz schafft mehr Jobs als sie zerstört
31.01.2018 13:47

Leider wird in dem Beitrag nicht erläutert, welche Arbeitsplätze durch KI in welcher Menge neu entstehen werden. Es werden leider nur unspezifische, fiktive Zahlen genannt, die man glauben kann oder nicht.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Künstliche Intelligenz schafft mehr Jobs als sie zerstört
31.01.2018 14:48

Wenn Sie das vorhersagen könnten, könnten Sie auch die Börse vorhersagen. Sie bräuchten dann nicht mehr schaffen gehen.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken