Thema: Der Raspberry Pi 4 als Entwickler-Client

erstellt am: 05.09.2019 09:02

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Der Raspberry Pi 4 als Entwickler-Client


Mit dem Raspberry Pi 4 ist der Raspberry Pi Foundation der große Wurf gelungen. Der Bastel-Rechner bietet sich dank verbesserter Hardware-Ausstattung nämlich förmlich als preisgünstiger Entwickler-Client und Desktop-Ersatz an.

zum Artikel

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 739

Kommentar zu: Der Raspberry Pi 4 als Entwickler-Client
05.09.2019 09:02

Ich glaube, da bleibe ich doch lieber bei einem Notebook, auf dem ich Linux und Windows installiert habe.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Der Raspberry Pi 4 als Entwickler-Client
09.09.2019 11:58

Bei aller Liebe, aber gerade Entwickler brauchen gerade zum Recherchieren, Testen und Kompilieren mehr Rechenleistung als in dem RPi steckt. Klar, wenn man muss geht das wohl, aber eigentlich kostet jede verschwendete Minute eine Firma Geld.

Klingt wie der Versuch was über den RPi berichten zu müssen, nur um im Site-Ranking nicht abzusacken... Ist das wirklich nötig?

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken