Thema: SMA Solar gibt China-Geschäft auf und baut Stellen ab

erstellt am: 12.12.2018 16:14

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel



SMA Solar gibt China-Geschäft auf und baut Stellen ab


SMA Solar will sich von seinem China-Geschäft trennen und weltweit 425 Vollzeitstellen abbauen – 100 davon in Deutschland.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: SMA Solar gibt China-Geschäft auf und baut Stellen ab
12.12.2018 16:14

Das war zu erwarten. Aber nicht der Preisverfall ist das Problem von SMA sondern das verkorkste Produktmanagement. Hier ist wieder ein Betrieb dessen Manager nicht wissen wollen was der Markt braucht...
Versuchen sie mal einen Inselwechselrichter zu kaufen, bei dem man höhere Batteriespannungen als 48V einstellen kann. Bei SMA: fehlanzeige! Bei 6kW sind dann Armdicke Kabel notwendig um die hohen Ströme zu beherrschen. Dabei wird intern sowieso die Batteriespannung für den Zwischenkreis hochgespannt. Die Chinesen sind da weitaus flexibler und natürlich günstiger. Da hab ich kein Mitleid.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken