Thema: Machine 3: Erster einsatzfähiger Fusionsreaktor bis 2024

erstellt am: 06.06.2019 14:11

Antworten: 4

Diskussion zum Artikel



Machine 3: Erster einsatzfähiger Fusionsreaktor bis 2024


Der erste einsatzfähige Fusionsreaktor eines komplett neuen Typs soll bis 2024 erfolgreich Energie gewinnen. Anders als Stellerator- oder Tokamak-Reaktoren soll die von britischen Forschern konzipierte „Machine 3“ weniger kompliziert und deutlich günstiger zu betreiben sein.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Machine 3: Erster einsatzfähiger Fusionsreaktor bis 2024
06.06.2019 14:11

„Das System darf keinerlei Toleranzen oder Fehler haben, anstelle einer Aussage wie die Toleranz darf höchstens xxx betragen - nicht gerade Vertrauen erweckend ??

Antworten

nicht registrierter User


RE: Machine 3: Erster einsatzfähiger Fusionsreaktor bis 2024
06.06.2019 20:24

Erinnert mich stark an das vor ca. 30 Jahren proklamierte Thema Kalte Fusion !

Antworten

nicht registrierter User


RE: Machine 3: Erster einsatzfähiger Fusionsreaktor bis 2024
07.06.2019 08:58

@ 06.06.2019 14:11
Wahrscheinlichkeit 0 gibt es nicht. Wahrscheinlichkeit 1 gibt es nicht. Die Wahrheit liegt stets echt dazwischen.

Antworten

nicht registrierter User


RE: Machine 3: Erster einsatzfähiger Fusionsreaktor bis 2024
06.02.2020 13:49

Warum so kompliziert, es reicht, wenn man zwei Protonen Strahle vermutlich unter 10 keV auf ein Titantarget schickt, so dass ein Dreierstoß zustande kommt wie ich bereit einmal dem MPI für Plasmaphysik 2019 schrieb., dann sollte folgende Reaktion ausgelöst werden:
3 p -- D + µ

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken