Thema: Forscher wollen globales Ernährungsproblem mit Computern lösen

erstellt am: 14.11.2017 17:19

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel



Forscher wollen globales Ernährungsproblem mit Computern lösen


Dass die Welt in einigen Jahrzehnten genügend Nahrung für neun Milliarden Menschen braucht, treibt Agrarwissenschaftler seit langem um. Ein amerikanisch-italienisches Wissenschaftlerteam präsentiert nun einen Lösungsvorschlag: Bauern könnten ihre Feldfrüchte austauschen, um verfügbare Ressourcen, vor allem Wasser, besser zu nutzen.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Forscher wollen globales Ernährungsproblem mit Computern lösen
14.11.2017 17:19

Im Grunde schon eine sehr wichtige Betrachtung, die ganz dringend auch soweit als möglich umgesetz werden sollte.
Allerdings leider etwas arg eng gefasste nur auf ein paar bestimmte Feldfrüchte ausgerichtet, Auswahl wirkt fast etwas willkürlich (oder etwa von irgendeiner Lobby beeinflußt...).
Eine wichtige und interessante Pflanez fehlt auf jeden Fall: Linsen!
Siehe z.B. aktuelle Doku auf ARTE am 4.11 gesendet:
Linsen: Das Rezept gegen den Welthunger
PS.: ich glaube übrigens nicht daran, daß es die eine Wunderlösung aller Probleme gibt. Aber mit vielen kleinen aureichend konsequent verfolgten und plazierten Steinchen...

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken