Thema: Fachkräftemangel: Bleibt vorhandenes Potenzial ungenutzt?

erstellt am: 16.12.2019 14:47

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Fachkräftemangel: Bleibt vorhandenes Potenzial ungenutzt?


Am Montag ist ein Spitzentreffen zur Einwanderung von Fachkräften angesetzt. Die Bundesregierung sieht Deutschland in den kommenden Jahren zunehmend auf die Zuwanderung von Fachkräften außerhalb der Europäischen Union angewiesen. Der DGB sieht dagegen durchaus noch Fachkräftepotenzial im Inland.

zum Artikel

Antworten

Nostromo





dabei seit: 02.10.2017

Beiträge: 3

Kommentar zu: Fachkräftemangel: Bleibt vorhandenes Potenzial ungenutzt?
16.12.2019 14:47

Den größten Fachkräftemangel hat Deutschland
offensichtlich in der Politik zu beklagen.

Leider wird Migration dabei auch nicht helfen,
da das Ausland selbst mit ihre Maulhelden zu kämpfen hat.

Vielleicht sollte man eine KI auf Regierungsgeschäfte trainieren,
damit uns am Ende ein Computerprogramm und ein
Zirkusaffe (zwecks Menschlichkeit) retten kann...

Antworten

nicht registrierter User


RE: Fachkräftemangel: Bleibt vorhandenes Potenzial ungenutzt?
08.01.2020 08:02

Fachkräftemangel? Von wegen, es geht nur um Billig-Arbeitskräfte aus dem Ausland!!!
Wollte einen Maschinenbauingenieuer mit internationaler Erfahrung vermitteln. Gehaltsangebebot einer Münchner Firma: 60.000€ Brutto-Jahresgehalt. Jämmerlich!!! Tja mit 50plus soll man offenbar für ein Halbtagsgehalt die 40h arbeiten. Ebenso im Sozialbereich. Krankenschwestern aus Ostländern: Stundenlohn vielleicht gerade mal 12€. Globales Lohndrückerei!!! Zum Teil noch mit sehr dürftigen Ausbildungen!!! Hauptsache Billig!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken