Thema: Dünnschicht-Solarzellen als Spray zur Stromerzeugung am Fenster

erstellt am: 13.05.2019 11:37

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


EnSol
Dünnschicht-Solarzellen als Spray zur Stromerzeugung am Fenster


Das norwegische Unternehmen EnSol will Fenster und Gebäude ganz leicht zu Stromquellen machen. Es hat eine Dünnschicht-Technologie für Solarzellen entwickelt, die einfach per Sprühverfahren, beispielsweise auf Fenster, aufgebracht werden kann.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Dünnschicht-Solarzellen als Spray zur Stromerzeugung am Fenster
13.05.2019 11:37

Es ist erstaunlich was zum Geld druckenalles erfunden wird.Hier wird von Ensol - Marktreife 2016 gesprrochen.Heute 13.05.2019 bekomme ich eine Info vom FID-Verlag über eine Bahnbrechende Technologie Strom-Spraywelche in kürze Marktreife erreicht.Also zB.nur noch 442 € in dieses Unternehmen investieren und in kurzer Zeit 113.057,9% Gewinn kassieren.Warren Buffett hat schon 15 Mrd. in dieses Unternehmen investiert. Also alle Gläubige nichts wie hin und einsteigen!!! mfg harwey

Antworten

nicht registrierter User


RE: Dünnschicht-Solarzellen als Spray zur Stromerzeugung am Fenster
15.05.2019 13:11

Und was - lieber Forist- wollen Sie uns mit diesem knapp 9 (neun!) Jahre alten Artikel sagen?
Die Solarbeschichteten Glasflächen gibts tatsächlich schon seit einiger Zeit. Was ist hier also neu bzw. besonders erwähnenswert?

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken