Thema: Unhackbare RISC-V-CPU: Neuer Chip stoppt Angriffe, bevor sie beginnen

erstellt am: 21.05.2019 07:26

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Unhackbare RISC-V-CPU: Neuer Chip stoppt Angriffe, bevor sie beginnen


Eine neuartige Prozessorarchitektur auf RISC-V-Basis soll proaktiv vor beliebigen Bedrohungen schützen. Mit 20 Hz verändert sie zufällig eigenen Code und verarbeitete Daten. Bisherige Update-Strategien mit nachgeschobenen Patches wären damit überflüssig.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Unhackbare RISC-V-CPU: Neuer Chip stoppt Angriffe, bevor sie beginnen
21.05.2019 07:26

Hier das Paper dazu:

https://dl.acm.org/citation.cfm?id=3304037

Antworten

nicht registrierter User


RE: Unhackbare RISC-V-CPU: Neuer Chip stoppt Angriffe, bevor sie beginnen
06.06.2019 13:31

Dieser Artikel stellt den Sachverhalt falsch dar. Der Prozessor ist weit davon entfernt Angriffe zu stoppen bevor sie beginnen.

Gemäß Beschreibung und Paper führ der Chip lediglich die altbekannte und weit verbreitete Address Space Layout Randomization (ASLR) in hoher Frequenz aus. Das erschwert manche Hackingangriffe, macht sie aber noch lange nicht unmöglich. Viele weitere Angriffe sind gar nicht betroffen.

Wie er der Angriffsdetektor, der nach anstehenden Bedrohungen sucht und die Churn-Rate erhöht, wenn er erkennt, dass ein Angriff unmittelbar bevorsteht. funktioniert habe ich nicht nachgelesen, doch ich bin sicher die Möglichkeiten sind hier begrenzt.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken