Thema: Rohde & Schwarz ordnet seine Benchtop-Oszilloskope neu

erstellt am: 17.01.2018 11:52

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Rohde & Schwarz ordnet seine Benchtop-Oszilloskope neu


Ein neues Einstiegs-Oszilloskop sowie zwei Benchtop-Geräte: Rohde & Schwarz passt seine Geräte-Klassen dem Markt an. Dabei immer im Blick, die Qualität der Messgeräte und eine übersichtliche Bedienung.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Rohde & Schwarz ordnet seine Benchtop-Oszilloskope neu
17.01.2018 11:52

Rohde & Schwarz ist eben eine hervorragende Firma und obendrein ein Vorbild für Familienunternehmen in der Elektronik Branche. Jeder muss eigentlich großen Respekt zeigen

Antworten

nicht registrierter User


RE: Rohde & Schwarz ordnet seine Benchtop-Oszilloskope neu
11.05.2019 21:03

Wie ist das im Vergleich zu den Oszilloskpen des Taiwanesen GW Instek in der selben Preisklasse ? GW Intek hat Protokoll Analyser für I2C, SPI, UART, etc. standardmäßig mit eigebaut - auch einen Logik Analyser, aber we ist das mit der Verarbeitungsgeschwindigkeit und der Übersicht in der Signaldarstellung ?

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken