Thema: So will Audi verhindern, dass Roboter den Menschen die Jobs wegnehmen

erstellt am: 24.11.2017 10:15

Antworten: 3

Diskussion zum Artikel



So will Audi verhindern, dass Roboter den Menschen die Jobs wegnehmen


Eine Million Menschen arbeiten in der deutschen Autobranche. Viele dieser Jobs stehen auf dem Spiel. Das Problem sind nicht Tesla oder der Dieselskandal, sondern Roboter. Bei Audi wollen Betriebsräte und Manager gemeinsam verhindern, dass menschliche Mitarbeiter durch Maschinen ersetzt werden.

zum Artikel

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 713

Kommentar zu: So will Audi verhindern, dass Roboter den Menschen die Jobs wegnehmen
24.11.2017 10:15

Immer weniger Menschen pro Auto? Angesichts der Entwicklung der Beschäftigten- und Produktionszahlen müsste es doch wohl eher heißen: immer mehr Auto pro Mensch. Ich Roboter als Jobmotor, die unser hohes Lohnniveau sichern.

Antworten

nicht registrierter User


RE: So will Audi verhindern, dass Roboter den Menschen die Jobs wegnehmen
24.06.2019 13:42

Das wird sehr schwierig, weil die Maschinen den Job besser tun, aber zumindest die Menschen werden die Maschinen Steuern.

Antworten

Olaf Barheine





dabei seit: 05.12.2011

Beiträge: 713

RE: So will Audi verhindern, dass Roboter den Menschen die Jobs wegnehmen
26.06.2019 14:20

Dampfmaschine, Automobil, Computer, Internet, Roboter,... Neue Technik schafft Arbeitsplätze. Oder glaubt jemand, wir hätten heute quasi Vollbeschäftigung, wenn wir aufs Pferd gesetzt hätten und mit der Dampflok durchs Land zockeln würden?

PS.: Liebe Redaktion, Eure Captchas sind die Pest!

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken