OLED-Lichtmodul

Flexibles OLED-Modul aus Kunststoff lässt sich biegen

| Redakteur: Hendrik Härter

Flexibles OLED-Lichtmodul von LG-Chem im Vertrieb von Ecomal: Dank des Kunststoffträgers lässt sich das Modul mit einem Biegeradius von 30 mm biegen.
Flexibles OLED-Lichtmodul von LG-Chem im Vertrieb von Ecomal: Dank des Kunststoffträgers lässt sich das Modul mit einem Biegeradius von 30 mm biegen. (Bild: Ecomal/LG Chem)

Das erste am Markt erhältliche OLED-Modul von LG-Chem bietet der Distributor Ecomal an.

Ein flexibles OLED-Lichtmodul von LG Chem bietet der Distributor Ecomal mit dem Modul P6BA30. Der Biegeradius des Moduls beträgt 30 mm dank eines Kunststoffsubstrats. Dabei wird gleichzeitig das Risiko gesenkt, dass das OLED-Modul bricht. Der Lichtstrom liegt bei einem Strom von 150 mA bei 75 lm und einer Farbtemperatur von 3000 K. Weitere Varianten sind mit 2700 und 4000 K erhältlich. Die Modulhöhe liegt bei 0,25 mm. Die größte Herausforderung beim Wechsel von Glas- zu Kunststoffsubstrat bestand darin, das selbe Leistungsniveau in puncto Effizienz, Leuchtstärke und CRI zu erreichen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43813686 / LED & Optoelektronik)