FFC-/FPC-Steckverbinder

FFC-/FPC-Steckverbinder mit One-Touch-Verriegelung

| Redakteur: Kristin Rinortner

(Bild: Kyocera)

Langlebige, hitzebeständige FFC-/FPC-Steckverbinder der Serie 6810 von Kyocera erhöhen die Fertigungsproduktivität bei automatisierten Montageprozessen. Einsatzgebiete sind vor allem die Automobil-, Industrie- und Unterhaltungselektronik. Die bis zu 125 °C wärmebeständigen Steckverbinder für Flachbandleitungen und flexible Leiterplatten verriegeln automatisch, sobald die Leitungen komplett eingeführt sind. Dies bietet insbesondere in automatisierten Fertigungs- und Robotermontageprozessen entscheidende Vorteile.

Im Rahmen der Hochgeschwindigkeits-Qualitätssicherung unterstützen die Steckverbinder zudem die automatisierte optische Inspektion (AOI) und ermöglichen so eine Steigerung der Produktivität in der Elektronikfertigung. Der Nennstrom beträgt DC 0,5 A / KontaKt, die Nennspannung 50 V / Kontankt.

Die Steckverbinder sind erhältlich in einer geraden Ausführung, die senkrecht zur Platine für senkrechtes Einführen montiert wird, sowie in einer rechtwinkligen Ausführung, die parallel zur Platine für horizontales Einführen montiert wird.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44982742 / Verbindungstechnik)