Suchen

Fertigungsgerechtes Leiterplatten-Design

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Mentor kündigt eine neue Version der Valor NPI (New Product Introduction) Design-for-Manufacturing (DFM) Technologie an, die die Überprüfung von Leiterplattendesigns anhand der verwendeten Leiterplattentechnologie und Herstellungsprozesse automatisiert.

Firmen zum Thema

Die neue Version der Valor NPI Design-for-Manufacturing Technologie soll die Überprüfung von Leiterplattendesigns anhand der verwendeten Leiterplattentechnologie und Herstellungsprozesse automatisieren.
Die neue Version der Valor NPI Design-for-Manufacturing Technologie soll die Überprüfung von Leiterplattendesigns anhand der verwendeten Leiterplattentechnologie und Herstellungsprozesse automatisieren.
(Bild: Mentor)

Durch die zunehmende Komplexität der Leiterplattentechnologie und der vielfältigeren Herstellungsprozesse für heutige Elektronik­produkte, wird es für Hersteller immer schwieriger, nützliche DFM-Regeln aufzustellen. Im Gegensatz zu traditionellen DFM-Methoden, die den Einsatz der DFM-Technologie auf Fachleute beschränken, können mit der neuen Valor-NPI-Lösung auch weniger fachkundige Designer von DFM profitieren.

Basierend auf der marktführenden Valor-NPI-Technologie vereinfacht die neue Version das Aufstellen von Regeln und extrahiert die Leiterplattenintelligenz, um automatisch DFM-Analysen mit der höchstmöglichen Produktivität durchzuführen. Die Zeit zum Aufstellen von DFM-Regeln kann von Wochen auf Tage verkürzt und durch die Verwendung von Qualitätsrichtlinien die Begutachtungszeit für DFM-Ergebnisse um bis zu 50 Prozent reduziert werden.

Als einziger automatisierter Leiterplatten-DFM-Prozess für Elektronikhersteller verbindet die Valor-NPI-Software nahtlos Leiterplattenentwicklung, Fertigung, Bestückung und Testprozesse. Um die korrekte Klassifikation der Leiterplattentechnologie zu ermitteln, extrahiert die Valor-NPI-Applikation aus den Designdaten automatisch die für das Leiterplattendesign relevanten Technologien.

Das Valor-NPI-Tool bildet dann die Leiterplattenklassifikation auf die Randbedingungen eines geeigneten Herstellungsprozesses ab. Auf diese Weise werden nur die für dieses Design notwendigen DFM-Prüfungen durchgeführt und zwar mit den für diese Klassifikation der Leiterplattentechnologie korrekten DFM-Werten. Diese automatisierte Funktion ermöglicht einen sehr schlanken Prozess für DFM-Analyse und Ergebnisbegutachtung.

Die neue Version ermöglicht unabhängig von der technischen Komplexität das einfache Aufstellen und Einhalten von DFM-Regeln. Sie ist ideal für jedes Unternehmen im Bereich Leiterplattenentwicklung und –bestückung geeignet. Das Valor-NPI-Tool arbeitet mit allen Leiterplatten-Layout-Tools: Mentor Xpedition und PADS Suiten, Cadence Allegro, Zuken Board Designer und Altium Produkten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44840874)