FBDi: Detailliertes Wissen zu RoHS, REACh & Co.

| Redakteur: Margit Kuther

Umweltdirektiven: FBDi und AMSYS informieren
Umweltdirektiven: FBDi und AMSYS informieren (Bild: Pixabay)

Die Qualitätssicherung der Hersteller, Importeure, Distributoren wird verstärkt kontrolliert. Denn diese haben volle Produktverantwortung und müssen die Konformitätsbewertung eigenverantwortlich durchführen. FBDi und Amsys informieren.

Im Arbeitskreis Umwelt&Compliance des FBDi liegt der Fokus auf den Umwelt-Direktiven und deren Handhabung durch die Distribution. Um die praktische Umsetzung den Betroffenen näher zu bringen, kooperiert der Fachverband der Bauelemente Distribution (FBDi) mit Amsys. Das Unternehmen ist auf die Themengebiete Obsoleszenz-, Konfigurations-, Change- und Abkündigungsmanagement spezialisiert.

Workshop am 21.Juni in München

Im Zuge von Workshops informieren der FBDi und Amsys Partner über die gesetzeskonforme Einhaltung von Umweltdirektiven. Der nächste Termin ist am 21. Juni 2018, Novotel München City, Hochstraße 11, 81669 München. Thema: „Workshop – CE I RoHS I REACh I POP I WEEE – Konformitätsbewertung zur Prüfung und Einhaltung gesetzlicher Forderungen“. Weitere Details und die Anmeldung finden Sie auf der Seite von AMSYS.

Dieser Kurs vermittelt einschlägiges Wissen zu den Grundlagen und Anforderungen der Richtlinie 2011/65/EU RoHS 2, der Verordnung (EG) 1907/2006 REACh und weiteren. Worauf ist zu achten? Welche Elektro- und Elektronikgeräte sind betroffen? Wie ist das europäische Chemikalienrecht anzuwenden?

Zur Zielgruppe zählen sowohl Neueinsteiger, die Hilfe beim Einstieg in das Thema erhalten, und Fortgeschrittene, um bestehendes Wissen weiter auszubauen. Für alle, die an diesem Tag nicht verfügbar sind, gibt es einen Alternativtermin am 24.Oktober 2018.

Handlungshilfe FBDi-Umwelt & Konformitätskompass

Als praktische Anschauungshilfe kommt im Workshop der FBDi-Umwelt & Konformitätskompass zum Einsatz. Diese Handlungshilfe unterstützt Unternehmen entlang der Supply Chain unabhängig von der Branche im Umgang mit Umweltdirektiven. Indem der FBDi-Kompass das Fachwissen des Arbeitskreises Umwelt&Compliance bündelt, bietet er wertvollen Support.

Dies ist umso wichtiger, als im Zuge der Produktüberprüfung durch Marktaufsichtsbehörden und Zoll das verstärkte Augenmerk auf Qualitätssicherung der Hersteller, Importeure bzw. Distributoren liegt. Diese übernehmen die volle Produktverantwortung und müssen die Konformitätsbewertung eigenverantwortlich durchführen. Vergehen oder Nichtbeachten werden mit empfindlichen Strafen geahndet.

„Distributoren sind nicht die verlängerte Werkbank der Hersteller“

„Distributoren sind nicht die verlängerte Werkbank der Hersteller“

20.02.18 - Wie wird das Jahr 2018 für die Elektronikbranche? Die ELEKTRONIKPRAXIS bat den Fachverband der Bauelemente Distribution um Einschätzung zu Entwicklungen, Lieferengpässen, EU-DSGVO und zur digitalen Währung Bitcoin. lesen

Elektronikjahr 2018: Erfolgreich trotz Bauteileverknappung und EU-Regularien

Elektronikjahr 2018: Erfolgreich trotz Bauteileverknappung und EU-Regularien

19.02.18 - Wie wird das Jahr 2018 für die Elektronikbranche? Die ELEKTRONIKPRAXIS befragte Distributoren zu Trends, Lieferengpässen, EU-DSGVO – und zur digitalen Währung Bitcoin. lesen

„Chinas hoher Bedarf an Bauelementen leert den europäischen Markt.“

„Chinas hoher Bedarf an Bauelementen leert den europäischen Markt.“

21.02.18 - Welche Zukunftstechnologien und Trends bestimmen das Jahr 2018 – und welche Bauteile könnten knapp werden? Keiner weiß dies besser als die Distributoren, die Mittler zwischen Bauteile- und Produkthersteller. Im Interview: Andreas Mangler, Director Strategic Marketing bei Rutronik. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45223035 / Akademie)