Suchen

Projekt zur satellitengestützten Navigation Fahrzeuge des Winterdienstes sollen sicher geleitet werden

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Berner & Mattner hat von der Europäischen Weltraumorganisation ESA die Projektleitung übertragen bekommen, einen satellitengestützten Dienst zu entwickeln. Wichtigstes Ziel ist eine verbesserte Fahrzeugführung.

Firmen zum Thema

Künftig soll der Winterdienst sich auf satellitengestützte Navigation verlassen können. Das ist nicht nur sicherer, sondern auch wirtschaftlicher.
Künftig soll der Winterdienst sich auf satellitengestützte Navigation verlassen können. Das ist nicht nur sicherer, sondern auch wirtschaftlicher.
( Berner & Mattner)

Verschneite Straßen zu räumen machen es dem Winterdienst nicht leicht. Gerade auf Überlandstrecken und bei schlechten Sichtverhältnissen. Da hilft es auch nicht viel, wenn die Straßen mit Markierungsstangen ausgestattet sind. Abhilfe soll die exakte Positionsbestimmung bringen. Schadenersatzansprüche gegen Betreiber des Winterdienstes lassen sich vermeiden. Konkret soll untersucht werden, ob ein satellitengestütztes Assistenzsystem den Anforderungen entspricht. Ziel ist es, die technische Durchführbarkeit und Wirtschaftlichkeit einer integrierten Lösung aus verschiedenen satellitengestützten Diensten und bereits vorhandenen terrestrischen Technologien zu ermitteln.

Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat im Rahmen der IAP-Studie „PloughStars“ Berner & Mattner Systemtechnik mit einer Studie beauftragt, in der die Machbarkeit einer Nutzung satellitengestützter Dienste zur Unterstützung des Winterdienstes untersucht werden soll.

Verbesserte Sicherheit im Winter

Unter Nutzung von Satellitendiensten sollen die Sicherheit unter winterlichen Straßenbedingungen verbessert sowie Umweltschäden und die Kosten für Winterdienste minimiert werden. Wichtigster Projektinhalt ist eine verbesserte Fahrzeugführung auf Basis genauerer Positionsdaten. Assistenzsysteme für die Fahrer von Räumfahrzeugen, automatische Dokumentation von Räum- und Streudiensten sowie verbesserte Wetter- und Schneevorhersagen sind weitere Ziele des Projekts Plough Stars.

Neben Berner & Mattner unterstützen ausgewiesene Experten für hochpräzise Satellitennavigation, Erdbeobachtung, Wetter- und Schneevorhersage sowie Technologiebewertung von den beiden österreichischen Unternehmen Brimatech Services und TeleConsult Austria sowie der Münchner Vista Geowissenschaftliche Fernerkundung das Konsortium.

(ID:42814256)