Fachverband sucht Referenten für FED-Konferenz 2018

| Redakteur: Johann Wiesböck

Christoph Bornhorn, Geschäftsführer FED, hofft auf gute Einreichungen aus den Reihen des Verbandes und auch von andren Experten
Christoph Bornhorn, Geschäftsführer FED, hofft auf gute Einreichungen aus den Reihen des Verbandes und auch von andren Experten (Bild: TIM TOPPIK)

Der Call for Papers für die FED-Konferenz 2018 ist eröffnet. Die diesjährige Konferenz für Design, Fertigungs- und Managementprozesse für Leiterplatten und elektronische Baugruppen findet am 27. und 28. September in Bamberg statt.

Die FED-Konferenz ist die einzige deutschsprachige Veranstaltung, die den gesamten Entwicklungs- und Fertigungsprozess von elektronischen Baugruppen und Mikrosystemen in der Praxis der beteiligten Unternehmen umfasst. Fachvorträge, Expertenrunden und Präsentationen zeigen, wie sich die technischen und nicht technischen Prozesse in der Unternehmenspraxis verbessern lassen und welche Potenziale neue Methoden erschließen.

„Wer als Redner mitwirken möchte, kann seinen Vorschlag für Vorträge mit Thema und Abstract einreichen“, sagt Christoph Bornhorn, Geschäftsführer des Fachverband FED. Alle Interessenten auch ohne Zugehörigkeit zum FED können ihre Vorschläge für Vorträge bis zum 15. März abgeben: Download Call for Papers.

In diesem Jahr führt der Fachverband die zweitägige Konferenz mit begleitender Ausstellung am 27. und 28 September in Bamberg durch. Seit 1992 bietet mit der Konferenz eine gemeinsame Plattform für Leiterplattendesigner, Technologen und Entscheidern bei Leiterplattenherstellern und Baugruppenproduzenten zum fachlichen Austausch und Netzwerken: FED-Konferenz 2018.

Design, Fertigung, Management für Leiterplatten und Baugruppen

Komplex, stabil, nachhaltig und intelligent lautet der heutige Marschbefehl für Elektronikhardware. Diese Leistungen an der Grenze des technisch Machbaren bei gleichzeitiger Zeit- und Kostenersparnis sind nur zuverlässig reproduzierbar, wenn die Prozesse ständig optimiert und automatisiert, aber auch neue Möglichkeiten der Aufbau- und Verbindungstechnik genutzt werden. Zugleich heißt das, dass sich alle an der Entwicklung und Fertigung beteiligten Partner mit- und aufeinander abstimmen müssen. Diese komplexe Aufgabe unterteilt die FED-Konferenz 2018 in folgende Subthemen:

  • More than Moore
  • PCB-Design komplexer als Schach
  • Design bestimmt Kosten
  • Stellschrauben im SMT-Prozess
  • Qualitätsstandards und Umweltaspekte
  • Lieferkette professionell managen
  • Erfolgsfaktor Mensch

Kooperationspartner PCB-Designer-Tag und EMS-Tag

Neben der eigenen Hauptkonferenz im September veranstaltet der FED auch den PCB-Designer-Tag und unterstützt den Würzburger EMS-Tag. Bei beiden Veranstaltungen kooperieren ELEKTRONIKPRAXIS und der FED. Der PCB-Designer-Tag fördert den Erfahrungsaustausch der Anwender mit den besten PCB- und Baugruppendesignern Deutschlands, Österreichs und der Schweiz: www.fed.de/veranstaltungen/pcb-designer-tag.

Der EMS-Tag gilt als eine der wichtigsten Veranstaltungen der Electronics Manufacturing Services-Branche. Geschäftsführer und Führungskräfte von EMS-Providern (Electronics Manufacturing Services-Provider), Inhouse-Fertigern und deren Zulieferer treffen sich in Würzburg, um sich über Themen, die die Branche bewegen, zu informieren: www.ems-tag.de.

Auch für diese beiden Veranstaltungen können Sie noch Paper einreichen oder Referenten vorschlagen. Für Fragen hierzu finden Sie die zuständigen Programmverantwortlichen auf den oben stehenden Webseiten. ELEKTRONIKPRAXIS erreichen Sie auch telefonisch unter +49(0)9314183081.

Hintergrund: Der FED e.V. vertritt die Interessen von 700 Firmen. Die FED-Mitglieder sind Leiterplattendesigner, EDA-Firmen, Leiterplattenhersteller, EMS-Firmen, Anbieter von Fertigungsausrüstung, Software und Verbrauchsmaterialien, Prozess- und Technologiedienstleister. Der 1992 gegründete Fachverband für Design, Leiterplatten und Elektronikfertigung gibt seinen Mitgliedern in Deutschland der Schweiz und Österreich wertvolle Orientierung und Unterstützung bei den technischen Unternehmensprozessen und Entscheidungen. Schwerpunkt der Verbandsarbeit sind das Aufbereiten und Weitergeben von Fachwissen sowie die berufsbegleitende Qualifikation von Elektronikdesignern und Elektronikfachkräften: www.fed.de.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45152031 / Leiterplattenfertigung)