Suchen

Social Media Facebook, Twitter & Co. fördern den beruflichen Erfolg

| Redakteur: Margit Kuther

Insbesondere Berufseinsteiger profitieren von Social Media. Denn Sie haben noch kein breitgefächertes Netzwerk an Kollegen und ehemaligen Mitarbeitern, das sie für die Stellensuche nutzen könnten.

Firma zum Thema

(Bild: mbaonline.com)
(Bild: mbaonline.com)

Wer in sozialen Netzwerken wie Facebook aktiv ist, hat mehr Chancen im Beruf. Zu diesem Ergebnis kommen Jobvite, CNN, LinkedIn und JobSearch in einer Untersuchung in den USA.

So gaben rund 18 Mio. Amerikaner an, ihre aktuelle Stelle mit Hilfe von Social Networks bekommen zu haben. Weitere zehn Millionen erklärten, durch LinkedIn an einen Job gekommen zu sein, weitere acht Millionen Befragte sagten, via Twitter auf freie Stellen aufmerksam gemacht worden zu sein.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Gute Nachricht für die Printbranche: Trotz eines höheren Anteils an Jobvermittlungen via Social Media (elf Prozent im Vorjahr) von 16% wird der Löwenanteil noch über Zeitungen und Online-Jobbörsen vermittelt.

Dennoch haben rund 90% aller Jobsuchenden ein Profil in mindestens einem Social Network. Vor allem die sogenannten „Super Social Seekers”, Nutzer mit mehr als 150 Kontakten, haben gute Chancen auf einen Job: 25% dieser „High Performer” fanden über ihr Netzwerk eine Stelle.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:31056440)