Extrem kompakte aktive GNSS-Antenne, etwa für Wearables

| Redakteur: Margit Kuther

Active Sinica: Aktive GNSS-Antenne von Antenova
Active Sinica: Aktive GNSS-Antenne von Antenova (Bild: SE Spezial-Electronic)

Platz sparen lässt sich mit der trotz integrierter LNA- und Filterstufen nur 7,0 x 7,0 x 1,1 mm großen aktiven GNSS-Antenne Active Sinica von Antenova M2M (Vertrieb: SE Spezial-Electronic)

Platz sparen lässt sich mit der trotz integrierter LNA- und Filterstufen nur 7,0 x 7,0 x 1,1 mm großen aktiven GNSS-Antenne Active Sinica von Antenova M2M (Vertrieb: SE Spezial-Electronic).

Die für den Frequenzbereich von 1559 bis 1609 MHz spezifizierte Antenne des Typs M20047-1 wurde vor allem für Anwendungen konzipiert, bei denen Größe, Gewicht und Empfangsqualität eine wichtige Rolle spielen. Durch die aktiven LNA- und Filterstufen erhält der GNSS-Prozessor bei schwierigen Empfangsbedingungen, zum Beispiel bei bedecktem Himmel, ein stärkeres Signal.

Dank ihrer hohen Positionsgenauigkeit, des großen Betriebstemperaturbereiches von -40°C bis 85°C und der sehr geringen Höhe von nur 1,1 mm eignet sich die SMT-fähige Antenne für die Verfolgung unterschiedlicher beweglicher Objekte, insbesondere auch Sport-Wearables.

SE Spezial-Electronic und Antenova M2M bieten Entwicklern Kundensupport bis hin zur Unterstützung beim RF-Design.

Ausführliche Informationen können unter wireless@spezial.com angefordert werden, Muster und EvalBoard sind in Kürze verfügbar und werden auf der embedded world 2018 in Halle 3A/3A-435 präsentiert

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45098167 / HF und Wireless)