eTourEurope 2015 Europas längste und anspruchsvollste E-Mobil-Rallye startet wieder im Mai

Die eTourEurope – 9 Capitals – 9 Days ist Europas längste und anspruchsvollste Elektromobil-Rallye. Sie wird vom 8. bis 17. Mai 2015 europaweit gut 1000 Elektrofahrzeuge in Bewegung bringen. Dabei fahren 15 Teams in 9 Tagen durch 9 europäische Länder.

Firmen zum Thema

(Bild: ePROJEKT)

Bei den „1000 EVs in motion!“-eMeetingspoints treffen die Rallye-Teams andere Elektrofahrer mit ihren Fahrzeugen und regen den internationalen Austausch und Ausbau der Ladeinfrastruktur an. Jeder E-Fahrer, der zu einem solchen Treffen kommt, erhält kostenlos eine fortlaufende 1000 EVs in motion! Nummer und sein Bild mit Fahrzeug wird im Internet veröffentlicht. Manche Elektrofahrer begleiten die Rallye auch einige km oder Etappen. Derzeit besteht noch die Möglichkeit, sich für einen der Startplätze anzumelden. Bis Ende Februar gilt ein Frühbucherrabatt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 163 Bildern

Ziel der eTourEurope ist auch bei der zweiten Durchführung, die Leistungsfähigkeit moderner Elektroautos unter Beweis zu stellen. Die bereits vorhandene Ladeinfrastruktur wird ebenfalls länderübergreifend getestet. Leistungsfähige, leicht bedienbare und einfach zugängliche Lademöglichkeiten sind die Voraussetzung für elektrischen Langstreckenverkehr. Die Ergebnisse der eTourEurope fließen in Vorschläge zu weiteren Verbesserungen der Ladeinfrastruktur in ganz Europa ein.

Ergänzendes zum Thema
eProjekt und die eTourEurope

eProjekt ist Organisator der erfolgreichen Elektromobilrallyes eRUDA www.eruda.de und eTourEurope www.eTourEurope.eu. Darüber hinaus berät eProjekt Kommunen und Unternehmen bei Infrastrukturfragen rund um Elektromobilität und zu Projekten rund um erneuerbare Energien. Die eTourEurope ist mit über 1000 E-Mobilen mit Abstand die größte E-Mobil-Bewegung Europas. Sie ist Plattform für die E-Mobilität, hier trifft man sich auf internationaler Ebene.

4000 km und „1000 EVs in motion!“

Mit einer durchschnittlichen Tagesetappenlänge von 450 km und über 4000 km Gesamtdistanz ist die eTourEurope die technisch herausforderndste eRallye in Europa. Durch die regionalen Sternfahrten zu den eMeetingpoints -so heißen die zentralen Ladetreffpunkte der Tour- will die eTourEurope über 1000 E-Mobile in Bewegung und ihre Fahrer zum Austausch bringen. Eingeladen sind EVs vom Pedelec über Elektroroller, E-Bikes und E-Autos bis hin zu E-Bussen und E-Transportern. Bei den eMeetingpoints kommen Bürger, Medien und Politiker ins Gespräch.

Die Elektromobiltreffen an den eMeetingpoints der eTourEurope beweisen die große Vielfalt an Elektrofahrzeugen, die bereits auf dem Markt sind. Die Begeisterung für das lautlose, rußfreie und klimafreundliche Fahren springt dabei schnell von den Fahrern auf Passanten über. Bei einigen eMeetingpoints stellen regionale Anbieter Elektrofahrzeuge aus und bieten auch Probefahrten an.

(ID:43206498)

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Redakteur, ELEKTRONIKPRAXIS - Wissen. Impulse. Kontakte.