Exportmärkte EU ist wichtigster Absatzmarkt für deutsche Unternehmen

Redakteur: Claudia Mallok

Die Europäische Union ist nach wie vor der wichtigste Absatzmarkt für deutsche Unternehmen, meldet die Bundesagentur für Außenwirtschaft. Dabei werden mittelständische Unternehmen

Anbieter zum Thema

Die Europäische Union ist nach wie vor der wichtigste Absatzmarkt für deutsche Unternehmen, meldet die Bundesagentur für Außenwirtschaft. Dabei werden mittelständische Unternehmen auch von der Bundesregierung unterstützt. So stehen neben der EU-Verfassung stehen die Themen Innovation, Mittelstand und Energie ganz oben auf der Liste der Bundesregierung für ihre sechsmonatige EU-Ratspräsidentschaft.

In der aktuellen Ausgabe von „markets“, dem Servicemagazin für Außenwirtschaft, das am 1. Dezember 2006 erschienen ist, stellt die Bundesagentur für Außenwirtschaft exemplarisch drei „alte“ und „neue“ EU-Märkte dar. Neben den Klassikern Frankreich, Polen und Großbritannien stellen auch die aufsteigenden kleineren Staaten Estland, Tschechien und Irland einen interessanten Absatzmarkt für mittelständische deutsche Unternehmen dar. Außerdem liefert das Außenwirtschaftsmagazin markets Literaturtipps sowie Hintergrund- und Serviceinformationen.

Das Magazin informiert seit August 2005 alle zwei Monate über Märkte und Herausforderungen für deutsche Unternehmen. Die Experten stellen Länder und Branchen vor und liefern fundierte Analysen sowie Strategietipps. „markets“ kostet 3,80 € (Jahresabo mit sechs Ausgaben: 19 €). Eine kostenlose Leseprobe können Interessenten über den unten stehenden Link anfordern.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:192850)