ESD-Lösungen für USB 3.0

| Redakteur: Margit Kuther

(Bild: Semtech)

ESD-, EFT- und Kabelentladungen gefährden häufig die Transceiver der High-Speed-Datenleitungen von USB 3.0.

Semtech, Anbieter von Analog- und Mischsignal-Halbleiterprodukten (Vertrieb: Digi-Key), bietet Lösungen zur Überspannungsbegrenzung (TVS), die zum Schutz von USB-3.0-ICs vor gefährlichen schnellen Transienten beitragen und gleichzeitig eine ausreichend niedrige Sperrschichtkapazität besitzen, um die Signalintegrität nicht zu beeinträchtigen.

Die RClamp33x und RClamp75x schützen bis zu sechs Leitungen, verfügen über eine hohe ESD-Festigkeit (±17 kV Kontakt; ±20 kV Luft) und benötigen nur eine sehr kleine Platinenfläche. Semtech verfügt, so Digi-Key, „über eine branchenführende TVS-Technologie zum Schutz der empfindlichsten Datenleitungen von USB 3.0 und hat Pionierarbeit geleistet und den Weg für den Überspannungsschutz an Hochgeschwindigkeitsdatenleitungen bereitet“.

Zudem bietet Semtech eine Vielzahl von anderen ESD-Lösungen für weitere USB-Standards.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45550491 / LED & Optoelektronik)