Es muss nicht immer mehr Gehalt sein

| Autor / Redakteur: Kristina Nowak / Melanie Krauß

Frisches Obst ist nicht nur gut für die Gesundheit der Mitarbeiter, sondern auch fürs Betriebsklima.
Frisches Obst ist nicht nur gut für die Gesundheit der Mitarbeiter, sondern auch fürs Betriebsklima. (Bild: ©fusionistdesign - stock.adobe.com)

Über eine Gehaltserhöhung freut sich wohl jeder Mitarbeiter – doch meist stellen sich bald schon Gewöhnungseffekte ein. Stattdessen kann es für Unternehmen lohnenswerter sein, auf wöchentliche Obstkörbe oder Zuschüsse zum Mittagessen zu setzen.

  • Der motivierende Effekt einer Gehaltserhöhung verpufft meist nach einer gewissen Zeit.
  • Punktuelle Maßnahmen wie Team-Events oder Feierlichkeiten können zusätzlich zu einem guten Betriebsklima beitragen.
  • Feste Rituale, die Wertschätzung ausdrücken, wie zum Beispiel wöchentliche Obstkörbe, sind besonders gut geeignet, um die Motivation der Mitarbeiter langfristig zu steigern.

Mindestens 65.000-Mal pro Monat suchen Arbeitnehmer in Deutschland online nach Tipps, um beim Arbeitgeber an mehr Geld zu kommen. Die Suchbegriffe verraten dabei Unsicherheiten gegenüber ihren Vorgesetzten. Während die einen um Motivation zum „Fordern“ ihrer Gehaltserhöhung ringen, tasten sich die meisten nach „Argumenten“ vor, wie sie zumindest nach mehr Lohn fragen können. Einen Peak erreicht das Interesse zum Jahresanfang – genau dann, wenn es ans Umsetzen der guten Vorsätze geht.

Karriere 360° – Das Karrieremagazin für Elektroingenieure und Absolventen

Karriere 360° – Das Karrieremagazin für Elektroingenieure und Absolventen

19.03.19 - Die neue Ausgabe von Karriere 360° ist erschienen. Das Karrieremagazin von ELEKTRONIKPRAXIS bietet einen 360-Grad-Blick auf aktuelle Themen der Elektronik-Arbeitswelt und enthält den unabhängigen Gehaltsreport für die Elektronikbranche. lesen

Regelmäßige Gehaltserhöhungen gelten als Heilmittel, Leistungsträger langfristig zu halten. Experten und Studien belegen jedoch, dass mehr Lohn bereits nach kurzer Zeit als Normalzustand angenommen wird. Sobald der neue Kontostand selbstverständlich geworden ist, verpufft auch der anfänglich motivierende Effekt. Viele Unternehmen klagen trotz Lohnanpassung über Fluktuation. Die Augenhöhe, menschliche Nähe oder Identifikation – Werte, die eine echte Mitarbeiterbindung schaffen – werden nicht gefördert.

Unternehmen sollten daher über kommunikative Maßnahmen nachdenken, die sich dauerhaft auf das Betriebsklima auswirken. Weitverbreitete teambildende Maßnahmen, wie zum Beispiel Wildwasser-Rafting, in denen Ängste gemeinsam überwunden werden, machen Spaß und stärken das Gruppengefühl. Gleichzeitig aber provozieren solche Aktivitäten eine Hierarchiebildung. Die Augenhöhe fehlt weiterhin, die Unzufriedenheit bleibt und wieder scheint eine Gehaltserhöhung der einzige Ausweg zu sein. Da Gehaltserhöhungen und Team-Events wie Feierlichkeiten nur punktuell stattfinden, können sie ins tägliche Betriebsklima nur als Ergänzung einzahlen.

Wertschätzung zu einem festen Ritual machen

Es geht auch anders: Nicht umsonst haben sich wöchentliche Obstkörbe und Kaffeeautomaten im Büro gerade darum als Best Practice etabliert, weil sie eine sinnliche Erfahrung und Stärkung erzeugen, die nicht geleugnet werden kann. Mittlerweile gibt es sogar Apps, die Arbeitgeber bei der Verwaltung unterstützen, wenn sie beispielsweise das Mittagessen ihrer Mitarbeiter bezuschussen wollen.

Der Erfahrung nach leiden Unternehmen dann am wenigsten unter Mitarbeiterfluktuation, wenn es gelingt, Wertschätzung in festen Ritualen erlebbar zu machen, das heißt, ein latent gutes Gefühl bereitzustellen. Gehaltserhöhungen verkommen so nicht zu Hauruckaktionen, um Leistungsträger „doch noch“ halten zu können. Eine Notlösung, die vor allem Unternehmen zur Mitarbeiterbindung einsetzen, die wachsen wollen und auf reibungslose Prozesse angewiesen sind.

Um beim Beispiel Essenszuschuss zu bleiben: Der Arbeitnehmer isst, zahlt, scannt den Beleg ein und sieht in der App das Firmenlogo: „Ich habe gut gegessen und mein Chef zahlt!“ Was bleibt, ist das täglich erlebte Geschenk zur Mittagszeit, was die Mitarbeiterbindung stärkt und das Engagement indirekt fördert.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf unserem Partnerportal Maschinenmarkt.de.

* Kristina Nowak ist Inside Sales Managerin für die Spendit AG in 80469 München, Tel. (0 89) 20 03 18 81-0, info@spendit.de, www.spendit.de

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Es ist wahr, dass es nicht immer nur Geld sein muss, das dem Mitarbeiter zugesprochen wird....  lesen
posted am 03.11.2019 um 09:13 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46210987 / Karriere)