Suchen

Iridis-Pi Erster Supercomputer aus Raspberry Pis und Lego-Steinen

Redakteur: Margit Kuther

Aus 64 Raspberry-Pi-Computern und Lego-Bausteinen haben Informatiker der Uni Southampton den Supercomputer Iridis-Pi zusammengebaut und die Bauanleitung ins Netz gestellt.

Firma zum Thema

Iridis-Pi ist das Projektergebnis der Informatiker-Gruppe um Professor Simon Cox von der Universität Southampton. Iridis-Pi besteht aus insgesamt 64 ARM-Prozessoren der Platinen-Computer Raspberry Pi à 700 MHz und 1 TB Speicher (16 GB SD-Karten für jeden Rasperry Pi).

Details zum Innenleben des Mini-PC Raspberry Pi

Bildergalerie
Bildergalerie mit 12 Bildern

Die Kosten des Iridis-Pi beliefen sich auf eine Summe unter 2500 Britische Pfund. Der Raspberry Pi ist erhältlich über die Distributoren RS Components und Farnell.

Das Team möchte mit dem Experiment Studierende dazu inspirieren, sich mit den Möglichkeiten des Supercomputings auseinanderzusetzen und wissenschaftliche Herausforderungen anzunehmen.

"Als wir genügend Raspberry-Pi-Computer zusammen hatten, wollten wir einfach rausfinden, ob es möglich ist, sie zu verknüpfen und daraus einen Supercomputer zu generieren", erklärte Simon Cox. Gesagt, getan. Mit einem insgesamt siebenköpfigen Team wurde das Projekt in Angriff genommen.

Iridis-Pi nutzt Debian Wheezy als Betriebssystem

Auf Software-Seite wurde dazu ein Standard Debian Wheezy-System auf allen Raspberry Pis installiert. Für den notwendigen Code, um die Geräte miteinander zu verknüpfen, verwendete Cox die "Python Tools for Visual Studio". Zudem wurde ein Gehäuse aus Lego-Steinen entwickelt, bei dessen Planung Coxs Sohn James beteiligt war.

Das Endergebnis heißt jetzt "Iridis-Pi" und Eine "Step by Step"-Bauanleitung zum Nachmachen des Iridis-Pi haben die Forscher ins Netz gestellt.

Weitere Infos zum Raspberry Pi und Legosteinen für Ingenieure finden Sie in folgenden Beiträgen:

Endlich - Raspberry Pi wird ausgeliefert

Details zum Innenleben des Mini-PC Raspberry Pi

Gertboard macht den Raspberry Pi zur Steuerzentrale

Android 4.0 wird für den Raspberry Pi portiert

USB-Konverterkabel und Schnittstellenmodul für Raspberry Pi

7 neue Gründe, warum Lego für Ingenieure unverzichtbar ist

Turing-Maschine aus Lego-Steinen

Bunte Kunststoff-Klötzchen als Langzeitwaffe gegen Fachkräftemangel

(ID:35561110)