Erste Doppeldrossel mit Molding-Technik

| Redakteur: Thomas Kuther

(Bild: Würth Elektronik eiSos)

Würth Elektronik eiSos hat die Doppeldrossel WE-MCRI vorgestellt –laut Hersteller die erste ihrer Art mit Molding-Technik am Markt. Eine WE-MCRI eignet sich mit ihrem weichen Sättigungsverhalten vor allem für DC/DC-Wandleranwendungen.

Die WE-MCRI besteht aus zwei identischen Runddrahtwicklungen, die in ein Metallpulvermaterial eingepresst sind. Die SMT-bestückbare Doppeldrossel mit hervorragender elektrischer Leistung und verbessertem EMV-Verhalten ist dadurch sehr kompakt (10 mm x 11,5 mm x 9 mm) und bietet attraktive Möglichkeiten im Leiterplattendesign. Die neue Baureihe ist für einen Nennstrom bis zu 17 A und einen Sättigungsstrom bis 43,5 A ausgelegt. Dank ihres speziellen Wicklungsstils bieten die Bauteile der WE-MCRI-Serie einen Kopplungskoeffizienten von bis 0,995, was gleichbedeutend mit einer geringeren Streuinduktivität ist.

Die Doppelspeicherdrossel eignet sich bestens für SEPIC- und Ćuk-Wandler, bei denen hohe Nenn- und Sättigungsströme mit einem hohen Kopplungskoeffizienten benötigt werden. Weitere Anwendungen sind Sperrwandler mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:1 sowie Aufwärts- und Abwärtswandler mit isolierter sekundärer Ausgangsspannung.

WE-MCRI ist in beliebigen Stückzahlen ab Lager verfügbar. Kostenlose Muster können angefragt werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45448836 / Passive Bauelemente)