Suchen

Erste Doppeldrossel mit Molding-Technik

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Würth Elektronik eiSos hat die Doppeldrossel WE-MCRI vorgestellt –laut Hersteller die erste ihrer Art mit Molding-Technik am Markt. Eine WE-MCRI eignet sich mit ihrem weichen Sättigungsverhalten vor allem für DC/DC-Wandleranwendungen.

Firmen zum Thema

(Bild: Würth Elektronik eiSos)

Die WE-MCRI besteht aus zwei identischen Runddrahtwicklungen, die in ein Metallpulvermaterial eingepresst sind. Die SMT-bestückbare Doppeldrossel mit hervorragender elektrischer Leistung und verbessertem EMV-Verhalten ist dadurch sehr kompakt (10 mm x 11,5 mm x 9 mm) und bietet attraktive Möglichkeiten im Leiterplattendesign. Die neue Baureihe ist für einen Nennstrom bis zu 17 A und einen Sättigungsstrom bis 43,5 A ausgelegt. Dank ihres speziellen Wicklungsstils bieten die Bauteile der WE-MCRI-Serie einen Kopplungskoeffizienten von bis 0,995, was gleichbedeutend mit einer geringeren Streuinduktivität ist.

Die Doppelspeicherdrossel eignet sich bestens für SEPIC- und Ćuk-Wandler, bei denen hohe Nenn- und Sättigungsströme mit einem hohen Kopplungskoeffizienten benötigt werden. Weitere Anwendungen sind Sperrwandler mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:1 sowie Aufwärts- und Abwärtswandler mit isolierter sekundärer Ausgangsspannung.

WE-MCRI ist in beliebigen Stückzahlen ab Lager verfügbar. Kostenlose Muster können angefragt werden.

(ID:45448836)