Telekomausrüster Ericsson legt weiter zu

Redakteur: Stefan Liebing

Der Telekomausrüster Ericsson hat im ersten Quartal weiter zugelegt. Die Schweden konnten damit den positiven Trend aus dem vierten Quartal beibehalten. Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 52 Milliarden schwedische Kronen (6,06 Mrd Euro) an, wie der Nokia-Siemens-Networks-Konkurrent am Mittwoch in Stockholm mitteilte.

Anbieter zum Thema

Telekomanbieter Ericsson profitiert von der boomenden Nachfrage nach dem mobilem Internet.
Telekomanbieter Ericsson profitiert von der boomenden Nachfrage nach dem mobilem Internet.
(Bild: Ericsson)

Unter dem Strich stand ein Gewinn 1,2 Milliarden Kronen, im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 86 Prozent. Allerdings ist das Vorjahr durch einen Sondergewinn von 7,7 Milliarden Kronen verzerrt, der auf den Verkauf des Anteils von Sony Ericsson zurück geht. Mit den Zahlen verfehlten die Schweden allerdings die Erwartungen der Analysten.

Telekomanbieter investieren getrieben von der boomenden Nachfrage nach dem mobilem Internet wieder stärker in ihre Netze. Besonders in Nordamerika sei die Nachfrage hoch gewesen, hieß es weiter. (Quelle: dpa)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:39324550)