Wind River Studio Entwicklung und Betrieb intelligenter Netzwerksysteme

Redakteur: Sebastian Gerstl

Wind River hat mit Wind River Studio eine Cloud-native Plattform für die Entwicklung, die Bereitstellung, den Betrieb und die Wartung von geschäftskritischen intelligenten Systemen vorgestellt. Die Software ermöglicht eine flexible und effiziente Bereitstellung, Verwaltung und den Betrieb von intelligenten Distributed 5G-Edge-Clouds über eine Managementkonsole („Single Pane of Glass“).

Firmen zum Thema

Wind River Studio ist eine Cloud-native Plattform für die Entwicklung, den Einsatz, den Betrieb und die Wartung von leistungsstarken intelligenten Systemen. Zu den Funktionen zählen eine Far-Edge-Cloud-Infrastruktur für 5G, Zero-Touch-Deployment, Analytics spwie Container-Orchestrierung
Wind River Studio ist eine Cloud-native Plattform für die Entwicklung, den Einsatz, den Betrieb und die Wartung von leistungsstarken intelligenten Systemen. Zu den Funktionen zählen eine Far-Edge-Cloud-Infrastruktur für 5G, Zero-Touch-Deployment, Analytics spwie Container-Orchestrierung
(Bild: Wind River)

„Um in der zunehmend digitalen und KI-zentrierten Welt erfolgreich zu sein, beschleunigen Unternehmen ihre Pläne zur digitalen Transformation von Jahren auf Monate. Wind River setzt sich dafür ein, die digitale Zukunft unserer Kunden in allen von uns bedienten Branchen zu verwirklichen“, erklärt Kevin Dallas, President und CEO von Wind River. „Wind River Studio ist die erste und einzige Lösung ihrer Art, die eine einheitliche Umgebung für geschäftskritische intelligente Systeme über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg bietet. Diese neue Plattform liefert enorme Verbesserungen bei Produktivität, Agilität und Time-to-Market mithilfe einer nahtlosen Technologieintegration, die Far-Edge-Cloud-Computing, Datenanalyse, Sicherheit auf Systemebene, 5G, künstliche Intelligenz und Machine Learning umfasst.“

Leistungsfähige intelligente Systeme

Gartner geht davon aus, dass bis 2022 mehr als 50 Prozent der von Unternehmen generierten Daten außerhalb des traditionellen Rechenzentrums oder der Cloud erstellt und verarbeitet werden. Da sich Rechenarbeitslasten immer mehr von den Rechenzentren wegbewegen, entwickelt sich das Computing-Modell zu einem Intelligent-Cloud- und Intelligent-Edge-Modell, bei dem der Großteil der Rechenleistung mit niedriger Latenz in dem unternehmenskritischen intelligenten System stattfindet.

Die heute unverzichtbaren intelligenten Systeme bilden die Grundlage für die digitale Transformation in verschiedenen Branchen, darunter Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Telekommunikation, Industrie, sowie der Automobil- und Medizin-Sektor. Diese Systeme werden unterschiedliche Anforderungen in Bezug auf die Far-Edge-Cloud, 5G, künstliche Intelligenz und Machine Learning (KI/ML), Echtzeit-Performance, Sicherheit und Zuverlässigkeit haben. Darüber hinaus werden diese Systeme in der Lage sein, in Echtzeit mit "digitalen Feedbackschleifen" Maschinendaten sicher zu erfassen und zu verarbeiten. Dies liefert die Basis für moderne automatisierte und autonome Anwendungsszenarien in Systemen wie Robotik, Drohnen, autonomen Fahrzeugen und Augmented Reality.

Die Cloud-native Infrastruktursoftware und die Analysefunktionen von Wind River Studio adressieren die komplexen Anforderungen von Service-Providern in Bezug auf die Bereitstellung und das Management einer physisch verteilten, Cloud-nativen Infrastruktur mit extrem niedriger Latenz.

Gartner zufolge, investieren führende Technologie-affine Unternehmen in Cloud-native Infrastruktur-Technologien für mehr Software-Geschwindigkeit und Agilität der Entwickler, höhere Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit der Anwendungen sowie um technische Altlasten zu reduzieren. Container und Kubernetes werden zur Grundlage für den Aufbau dieser Cloud-nativen Infrastruktur, um die Software-Geschwindigkeit und die Entwicklerproduktivität zu verbessern. Bis 2022 werden mehr als 75 Prozent der globalen Unternehmen containerisierte Anwendungen in der Produktion einsetzen, was einen deutlichen Anstieg von heute weniger als 30 Prozent bedeutet.

Mit den jetzt verfügbaren Wind River Studio Funktionen adressiert das Unternehmen die komplexe Herausforderung für Service-Provider, eine physikalisch verteilte, Cloud-native Infrastruktur mit extrem niedriger Latenz zu implementieren und zu verwalten:

  • Eine vollständig Cloud-native, Kubernetes- und Container-basierte Architektur für die Bereitstellung und das Management von verteilten Edge-Netzwerken im großen Maßstab
  • Netzwerkanalysetechnologie, die ein integriertes Tool zur Datenerfassung, Überwachung und Berichterstellung enthält, um die Verwaltung und den Betrieb eines verteilten Cloud-Netzwerks zu optimieren
  • Core-to-Edge-Orchestrierung für die effiziente Verwaltung und Automatisierung von verteilten Cloud-Netzwerken und Anwendungsdiensten, einschließlich der Verwaltung von Containern, Netzwerkelementen und Edge-Geräten.

Darüber hinaus stellte das Unternehmen die Public Preview Funktionen von Studio vor, die eine DevSecOps-Umgebung zum Erstellen, Testen und Simulieren von Geräten und intelligenten Systemen an der intelligent Edge bieten. Weitere Informationen über Wind River Studio finden Sie auf der Webseite des Anbieters.

(ID:47101425)