Suchen

Energiesparende Open-Frame-Netzteile mit hoher Leistungsdichte für die Medizintechnik

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Thomas Kuther

Die AC/DC-Schaltnetzteil-Serie BEO-3000M von Bicker wurde für den platzsparenden Einbau in Medizingeräte und medizinische Rechnersysteme entwickelt.

Firmen zum Thema

(Bild: Bicker)

Verfügbar sind die 3“x5"-Open-Frame-Netzteile mit exakt geregelten DC-Single-Ausgangsspannungen von 12, 24, 36 oder 48 V, welche im Bereich von ±5% feinjustiert werden können. Zusätzlich steht ein 5-V-Standby- und ein 12-V-Fan-Ausgang zur Verfügung. Die robust aufgebauten Medizin-Netzteile für den zuverlässigen 24/7-Dauerbetrieb liefern eine Ausgangsleistung von 250 W lüfterlos bzw. 300 W mit 10 CFM Airflow. Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 94%, einem Standby-Verbrauch von weniger als 0,3 W und einem Arbeitstemperaturbereich von –40 bis 70 °C eignet sich die BEO-3000M-Serie auch für geschlossene Systeme. Für den internationalen Einsatz verfügen die medizinischen Schaltnetzteile über einen Weitbereichseingang (90 bis 264 VAC bei 47 bis 63 Hz) mit aktiver PFC. Die BEO-3000M-Serie entspricht mit einer hohen Isolationsspannung von 6516 VDC zwischen Ein- und Ausgang dem medizinischen Sicherheitsstandard 2xMOPP für Patientenkontakt und verfügt über die internationalen Sicherheitszulassungen für die Medizintechnik: IEC60601-1:2005+A1:2012 (Edition 3.1), EN60601-1:2006+A1:2013 (Edition 3.1), ANSI/AAMI ES60601-1:2005 (3rd Edition).

Standardmäßig integriert ist ein Kurzschluss- und Übertemperaturschutz mit automatischem Neustart (Auto Recovery) und ein Überspannungs-Schutz mit Abschaltung sowie eine Remote-Sense-Funktion für den Ausgleich von Spannungsabfällen an den Ausgangsleitungen zum Verbraucher. An den Ausgängen ist keine Grundlast erforderlich, so dass Mainboards der neuesten Generation (Skylake/Kaby Lake) mit speziellen Energiespar-Modi versorgt werden können. Für den Betrieb von medizinischen Computersystemen verfügen die BEO-3000M-Netzteile zusätzlich über ATX-kompatible PSON- und PG/PowerGood-Signalanschlüsse.

Neben der Langzeitverfügbarkeit von mindestens 5 Jahren gewährt die Firma Bicker Elektronik auf die Netzteil-Serie BEO-3000M eine Garantie von 3 Jahren. Darüber hinaus gibt es passende Zubehörteile wie die beiden AC-Eingangskabel X1-054 (2-polig) und CB-105-3-600 (3-polig), das IEC-Steckfilter PSZ-1019-B1 mit Kabel und Ferrit sowie ein produktspezifisches Anschlusskabel-Set PSZ-1035 an. Neben dem reinen Stromversorgungsprodukt bietet Bicker insbesondere für Systementwickler umfangreiche Mehrwertleistungen: Gerade im Medizintechnik-Bereich ist neben den optimalen Produkteigenschaften einer Stromversorgung auch die persönliche Vor-Ort-Beratung des Systementwicklers beim Design-In durch versierte Vertriebsingenieure von entscheidender Bedeutung. Mit einem starken Vertriebs-, Entwicklungs- und Service-Team begleitet Bicker Elektronik seine Kunden kompetent und zuverlässig während der gesamten Produktentwicklung bis hin zur Serienreife. Für medizinische Rechnersysteme erhalten Kunden im Rahmen des Power+Board-Programms geprüfte und perfekt aufeinander abgestimmte Netzteil+Mainboard-Bundles plus umfangreiches Zubehör in Industrie-Qualität aus einer Hand. Auf Wunsch realisieren die Spezialisten von Bicker Elektronik kundenspezifische Sonder- und Speziallösungen und bieten zudem umfangreiche Labor- und Mess-Dienstleistungen für komplette Kundensysteme an.

Alle Produkteigenschaften im Überblick:

• Medizin-Netzteil EN/UL60601 2xMOPP,

• 250 W Dauerleistung lüfterlos,

• sehr kompakte Bauform,

• hohe Leistungsdichte,

• hoher Wirkungsgrad bis zu 94%,

• einstellbare Ausgangsspannung,

• Remote-Sense-Funktion,

• PS On/Off Remote Control,

• Power Good and Power Fail Signal,

• +5V-Standby-Ausgang,

• niedriger Standby-Verbrauch <0,3 W,

• weiter Temperaturbereich -40 ... 70 ° C,

• geeignet für 24/7-Dauerbetrieb,

• Langzeitverfügbarkeit mindestens 5 Jahre,

• 3 Jahre Garantie.

(ID:45205866)