Energy Micro

Energieeffizienter Mikrocontroller soll 4-fach längere Batterielebensdauer ermöglichen

21.10.2009 | Redakteur:

Geir Førre, Energy Micro: Energieeffiziente MCU soll bessere Stromsparwerte als der gesamte Wettbewerb bieten
Geir Førre, Energy Micro: Energieeffiziente MCU soll bessere Stromsparwerte als der gesamte Wettbewerb bieten

Das norwegische Unternehmen Energy Micro sieht sich als Erfinder des energiebewussten Mikrocontrollers und kündigt mit der 32-Bit-EFM32-Gecko-MCU-Familie sein erstes Produkt auf ARM-Cortex-M3-Basis an.

Die MCU-Architektur des EFM32G soll die Batterielebensdauer um das 4-fache erhöhen und im Vergleich zu allen anderen 8-, 16- oder 32-Bit-MCUs nur ein Viertel der Energie verbrauchen. Laut Hersteller nimmt der EFM32G weniger als 180 µA Strom pro MHz bei der Echtzeit-Ausführung von Code aus dem Flash auf. „Der Baustein erzielt damit die niedrigste Stromaufnahme aller MCUs im Aktiv-Modus“, behauptet Geir Førre, Gründer und CEO von Energy Micro.

Auch der Standby-Strom sei laut Førre der branchenweit niedrigste: 900 nA bei aktiven Funktionen wie Echtzeit-Uhr, Power-on-Reset, Brown-out-Erkennung sowie vollem RAM- und CPU-Erhalt. Im Deepest-Sleep-Modus betrage die Stromaufnahme sogar nur 20 nA. Die Start-up-Zeit der MCU liege mit 2 µs ebenfalls unter den Werten aller anderen MCUs am Markt.

„Da wir zum Patent angemeldete Stromsparfunktionen, wie unser Peripheral-Reflex-System und eine Energy Management Unit in unsere Bausteine integriert haben, ergibt sich ein immenses Stromeinsparpotenzial für eine höhere Batterielebensdauer“, so Førre, „Lösungen des Wettbewerbs können die hohe Leistungsfähigkeit des EFM32G nicht erzielen.“

Ausgeprägte Stromsparmerkmale

Zu den Merkmalen des EFM32G, die zum geringen Energieverbrauch beitragen, zählen: ein 4×40-Segment-LCD-Controller, der weniger als 900 nA Storm aufnimmt; ein 8-Kanal/12-Bit-ADC mit einer Abtastrate von 1 MSamples/s, der weniger als 200 µA Strom benötigt; ein Brown-out-Detektor mit weniger als 100 nA Stromaufnahme; eine 32-kHz-Echtzeit-Uhr, die nur 50 nA Strom verbraucht und ein UART mit einer Datenrate von 9600 Bit/s und 100 nA Stromaufnahme.

Ihren Einsatz soll die EFM32G-MCU-Reihe vor allem in batteriebetriebenen Stromzählern (Metering), in der Heim- und Gebäudeautomatisierung sowie in Sicherheitsapplikationen finden. 22 verschiedene Derivate werden in den nächsten Monaten zur Verfügung stehen – in einer Auswahl von Gehäusen, wie z.B. QFN32, QFN64, QFP100 und BGA112.

Der EFM32G arbeitet im Betriebsspannungsbereich von 1,8 bis 3,8 V; der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -40 bis +85 °C. Den exklusiven Vertrieb der Energy-Micro-MCUs im deutschsprachigen Raum und in Osteuropa übernimmt der österreichische Distributor Codico.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 322680 / Mikrocontroller & Prozessoren)