ARM-Cortex-Module

Energieeffizient & leistungsstark

| Redakteur: Holger Heller

TQMa7x von TQ: Minimodul mit ARM Cortex-A7-basierter CPU
Bildergalerie: 2 Bilder
TQMa7x von TQ: Minimodul mit ARM Cortex-A7-basierter CPU (Bild: VBM-Archiv)

Mit dem TQMa7x und TQMa5xxx bietet TQ zwei Minimodule, bei denen die neuen Prozessor-Cores ARM Cortex-A7 und ARM Cortex-A15 zum Einsatz kommen. Beim TQMa7x wird ein Cortex-A7-Core mit bis zu 1 GHz zum Einsatz kommen. Bei dieser CPU lässt sich bei geringer Verlustleistung eine hohe Rechenleistung erzielen. TQ sieht dabei zwei Varianten vor, die sich darin unterscheiden, dass es eine Single- und eine Dual-Core-Version geben wird. Das Board wird insbesondere auf eine geringe Verlustleistung getrimmt.

Auf dem zweiten ARM-Modul TQMa5xxx ist ein Cortex-A15-Core mit bis zu 2x 1,5 GHz Taktfrequenz geplant. Besonderes Augenmerk wird auf der integrierten Grafik liegen. Durch die hohe CPU-Performance und gleichzeitig hohe Grafikleistung ist das Modul mit Feldbus-Unterstützung auch für Industriesteuerungen interessant. Auf den Modulen ist ein Arbeitsspeicher mit bis zu 2 GByte DDR3L, 512 MByte Quad SPI NOR Flash und bis zu 32 MB eMMC Flash für Programm und Daten geplant. Ergänzend wird jeweils noch ein EEPROM und eine von der Hauptplatine aus batteriegepufferte Echtzeituhr (RTC) realisiert werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43081710 / Embedded Boards & PCs)