Suchen

Mikroelektronik in der Medizin Energieautarke Systeme mit Biosensoren und Auswerteelektronik

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Mit einem energieautarken System zur schnellen Echtzeitdiagnostik von Krankheitserregern ist das IMMS auf der diesjährigen Medica vertreten. Was das Institut aus Ilmenau noch zeigen wird, lesen Sie im Text.

Firmen zum Thema

Das IMMS stellt auf der Medica mikroelektronische Systeme für Point-of-Care-Tests vor.
Das IMMS stellt auf der Medica mikroelektronische Systeme für Point-of-Care-Tests vor.
(IMMS)

Energieautarke Systeme mit Biosensoren und Auswerteelektronik stellt das IMMS Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gemeinnützige GmbH auf der diesjährigen Medica vor. Die am IMMS entwickelten mikroelektronischen Systeme sollen künftig die schnelle Echtzeitdiagnostik von Krankheitserregern und die Langzeitüberwachung von physiologischen Parametern mit einem energieeffizienten portablen Gerät ermöglichen. Zielanwendungen sind unter anderem miniaturisierte elektronische DNA/RNA-Diagnostik-Kits als Schnelltests.

Darüber hinaus präsentiert das Institut bioanalytische Sensoren, multimodale Sensornetzwerke und weitere Prototypen, die für die Nerven- und Netzhautforschung entwickelt worden sind. Diese Systeme integrieren verschiedene Arten von Biosensoren oder Biosensor-Arrays auf einem Silizium-Chip. Die Biosensoren arbeiten mit geringem Energieverbrauch und basieren unter anderem auf elektrischen, optischen oder elektrochemischen Funktionsprinzipien. Je nach Anwendung haben sie auch eine hohe zeitliche und räumliche Auflösung.

Die dargestellten Entwicklungen sind geeignet, sowohl schnelle biochemische Veränderungen in Echtzeit zu erfassen, als auch langfristige Parameterabweichungen zu überwachen.

Das Institut ist in der Halle 03 / G52, dem Gemeinschaftsstand Netzwerk Diagnostik Berlin-Brandenburg e.V., zu finden.

(ID:43041148)