Messe-Highlights

Endspurt CeBIT 2015 – Was Sie nicht versäumen sollten

Seite: 2/10

Zukunftstechnologien der Heimvernetzung

Connected Living präsentiert auf der CeBIT in Hannover (16.-20.03.2015) das Innovationszentrum Connected Living e.V. Dazu zählen Smart-Home-Produkte seiner Mitglieder am Stand F40 in der Research & Innovations-Halle 9 (z.B. Dr. Riedel Automatisierungstechnik, Vattenfall, Allianz, KIWI.KI). Vorgestellt werden Energiemanagement- und Sicherheits- bzw. Komfortlösungen, innovative Bedienmöglichkeiten im smarten Haus der Zukunft sowie das Startup IOLITE.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 48 Bildern

Mit seinen über 50 Mitgliedsunternehmen arbeitet das Innovationszentrum Connected Living als branchenübergreifende Initiative in Deutschland seit über fünf Jahren an der nachhaltigen Umsetzung des intelligenten Heims der Zukunft bzw. des Internets der Dinge. Mitglieder sind etwa die Deutsche Telekom, AOK Bundesverband, SAP, Vattenfall, EnBW, Allianz, Jung, Miele, Loewe, Grundig, Sanofi, Johanniter Unfallhilfe, Lantiq, TU Berlin, Bundesdruckerei oder Bundesverband dt. Wohnungs- und Immobilienunternehmen.

Zusätzlich wird sich das neue Connected Living-Mitglied, Assurant Solutions, mit seinen Lösungen für ein sicheres „Vernetztes Leben“ präsentieren.

Innovative Interaktionstechnologien im Smart Home der Zukunft, wie Touch, Gesten, Sprache, 3D-Modelle, Wearables oder Smart Textiles, erforscht das Connected Living-Projekt „Universal Home Control Interface“ (UHCI), das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Einige Exponate dieses Forschungsprojektes werden am Stand des BMWi präsentiert (Halle 9, E24).

(ID:43262968)