Suchen

Motion Control Encoder ENX 16 RIO für eine hochpräzise Positionierung

| Redakteur: Gerd Kucera

Firma zum Thema

(Bild: maxon motor)

Als ein Spitzenmodell unter den hochauflösenden Encodern offeriert maxon motor den ENX 16 RIO mit einer Auflösung von bis zu 65.536 Impulsen je Umdrehung und einem kompakten sowie robusten Gehäuse. Das Bild zeigt den ENX 16 RIO in Kombination mit einem konfigurierbaren DC-Motor (DCX 16 S). Anforderungen an Encoder nehmen laufend zu. Das gilt besonders für Positionieranwendungen mit einer hochkonstanten Drehzahlregelung, bei denen eine steigende Anzahl elektrischer Kontakte auf immer kleinere Gehäuseabmessungen treffen. Der Antriebsspezialist maxon motor entwickelte hierzu eine Lösung mit diesem optisch funktionierenden Encoder. RIO steht für reflektiv, interpoliert und optisch. Seine Auflösung ist werkseitig konfigurierbar; das Gehäuse hat 16 mm Außendurchmesser und 7 mm Baulänge. Aufgrund der kunststoffverspritzten Bauweise ist er mechanisch sehr robust und staubgeschützt. Für den Einsatztemperaturbereich nennt der Hersteller -40°C bis +100°C. Der Encoder kann online mit den passenden Antrieben kombiniert und konfiguriert werden. Er passt unter anderem auf die neuen, bürstenlosen EC-i-30-Motoren und die bürstenbehafteten DCX-Motoren (ab 16 mm Durchmesser). Auch die Impulszahl und elektrische Schnittstelle des ENX 16 RIO Encoders lassen sich spezifisch konfigurieren. Alle Kombinationsmöglichkeiten und detaillierte Produkteinformationen gibt es im maxon Online Shop. Die bürstenlosen EC-i Motoren mit eisenbehafteter Wicklung besitzen aufgrund des optimierten Magnetkreises eine hohe Drehmomentdichte und weisen trotzdem nur ein leichtes Rastmoment auf.

(ID:45526599)