Plexus eröffnet neues Design Center in Darmstadt

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Das neue Design Center von Plexus in Darmstadt
Das neue Design Center von Plexus in Darmstadt (Bild: Plexus)

Mit dem neuen Design Center verdoppelt das E2MS-Unternehmen seine Präsenz in Deutschland und folgt damit der steigenden Nachfrage nach ganzheitlichen Design- und Engineering-Services.

Plexus, weltweiter Anbieter von Electronic Engineering und Manufacturing Services, hat sein neues Design Center am Standort Darmstadt eröffnet. Die Niederlassung in Darmstadt unterstützt Kunden aus den Bereichen Healthcare / Life Science sowie Industrial und Aerospace bei der Realisierung komplexer Produkte.

Der Umzug in die neuen und größeren Räumlichkeiten unterstreicht das anhaltende Wachstum von Plexus in EMEA und der DACH-Region. Insbesondere die Nachfrage nach ganzheitlichen Design- und Engineering-Services von einem lokalen und zentralen europäischen Standort aus hat diese Entwicklung in den letzten Jahren weiter angetrieben. Die Zahl der Plexus-Mitarbeiter ist in EMEA innerhalb der letzten vier Jahre um 66% auf rund 2240 Mitarbeiter angewachsen.

„Als Plexus 2011 seine erste Niederlassung in Deutschland eröffnete, entschieden wir uns bewusst für den Standort Darmstadt um unsere Kunden in EMEA optimal bei der Entwicklung und Fertigung innovativer Lösungen und hochkomplexer Produkte unterstützen zu können“, erklärt Steve Frisch, COO bei Plexus.

„Das neue Design Center und die Vergrößerung unserer Kapazitäten unterstreicht dieses Engagement. In Verbindung mit unserem globalen Fußabdruck sind wir nun noch besser aufgestellt, um unseren Kunden weltweit erstklassige Electronic Engineering und Manufacturing Services bieten zu können.“

Das Design Center in Darmstadt ist eines von acht hochmodernen Test- und Entwicklungszentren. Insgesamt verfügt Plexus über 19.000 Mitarbeiter an insgesamt 25 Standorten weltweit, die bei der Entwicklung und Fertigung unmittelbar zusammen arbeiten.

In Europa zählen dazu die Design-Center in Großbritannien und Rumänien sowie die dort jeweils ansässigen Plexus-Fertigungsstätte. Diese strategische Ausrichtung erlaubt es dem EMS-Dienstleister, lokale Projekte auf globaler Ebene zu realisieren und dabei marktspezifischen Bedürfnissen und regulatorischen Vorschriften zu erfüllen.

Das Knowhow in Darmstadt reicht von Software, digitaler und analoger Hardware, mechanischer Entwicklung einschließlich Industriedesign bis hin zu Qualitäts-, Test- und Projektmanagement.

EMS-Dienstleister – Wenn ein Medizingerätehersteller seine komplette Produktion auslagert

EMS-Dienstleister – Wenn ein Medizingerätehersteller seine komplette Produktion auslagert

12.04.19 - Die komplette Auslagerung der Fertigung eines Herstellers von Infusionspumpen ist für einen EMS-Dienstleister eine umfassende Aufgabe. Worauf dabei zu achten ist, lesen Sie im Beitrag. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45953212 / EMS)