Fertigungsdienstleister

Produktoptimierung von Anfang an

| Redakteur: Franz Graser

Vorher: Die SMT-Bauteile (rot umrandet) sind zu nah an den THT-Lötstellen platziert, so dass eine aufwendige Handlötung notwendig ist.
Vorher: Die SMT-Bauteile (rot umrandet) sind zu nah an den THT-Lötstellen platziert, so dass eine aufwendige Handlötung notwendig ist. (Bild: WEPTECH)

Der PDO-Prozess (Product Design Optimization) des E2MS-Dienstleisters WEPTECH aus Landau/Pfalz stellt sicher, dass stets auf das Design for Manufacturability (DfM), Design for Testability (DfT) und Design for Cost (DfC) geachtet wird.

Dies bedeutet für den Kunden ein fertigungs-, test- und kostenoptimiertes Produkt. Denn bereits in der Konzeptphase der Produktentwicklung werden die Grundsteine der notwendigen Serienprozesse in der Fertigung und die Herstellkosten definiert.

Das Bild zeigt, dass die SMT-Bauteile (rot umrandet) zu nah an den THT-Lötstellen platziert sind, so dass eine aufwendige Handlötung notwendig ist. Bei Handlötungen in der Serienfertigung besteht neben den höheren Fertigungskosten immer die Gefahr schwankender Qualität und schlechter Reproduzierbarkeit.

Nachher: Die Platzierung der SMT-Bauteile wurde so angepasst, dass ausreichend Platz für die maschinelle Lötung der THT-Pins vorhanden ist.
Nachher: Die Platzierung der SMT-Bauteile wurde so angepasst, dass ausreichend Platz für die maschinelle Lötung der THT-Pins vorhanden ist. (Bild: WEPTECH)

Durch die Überarbeitung des Layouts konnte WEPTECH die Baugruppe so optimieren, dass sie nun maschinell lötbar, sicher reproduzierbar und kostengünstiger zu fertigen war. Um dies zu erreichen, wurde die Platzierung der SMT-Bauteile so angepasst, dass ausreichend Platz für die maschinelle Lötung der THT-Pins vorhanden war.

Sehr häufig ist es zudem so, dass durch die Optimierung der Footprints das Lötergebnis verbessert und Nacharbeiten vermieden werden können. So können bereits durch kleine Konstruktionsänderungen der Aufwand und die Anzahl der Arbeitsgänge in der Fertigung reduziert beziehungsweise optimiert und die Qualität erhöht werden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43007946 / EMS)