EMS-Branche wächst trotz Problemen und neuer Herausforderungen

| Redakteur: Eilyn Dommel

Claudia Mallok: Die Kommunikationsexpertin für Elektronikfertigung und EMS moderierte den 16. Würzburger EMS-Tag.
Claudia Mallok: Die Kommunikationsexpertin für Elektronikfertigung und EMS moderierte den 16. Würzburger EMS-Tag. (Bild: VCG)

Der 16. EMS-Tag führte rund 80 EMS-Manager und Branchenexperten zum intensiven Erfahrungsaustausch nach Würzburg – mehr als je zuvor. Die EMS-Branche wächst insgesamt, aber die Umsatzrendite ist häufig gering. Hinzu kommt das Problem Bauteileallokation.

Mehr Teilnehmer als je zuvor besuchten den 16. Würzburger EMS-Tag am 7. Juni 2018. Der EMS-Tag analysierte die Veränderungen dieser Branche und diskutierte aktuelle Entwicklungen, die für den Erfolg von EMS-Providern entscheidend sind. Darüber hinaus wurden generelle Managementfragen und wichtige technologische Entwicklungen in der Elektronikwelt erörtert.

Die europäischen EMS-Unternehmen wachsen – aber nicht alle – und es werden immer mehr. Es gibt Gewinner und auch Verlierer. Obwohl das Outsourcing der OEM stetig zunimmt, profitieren nicht alle Fertigungsdienstleister gleichermaßen. Dies ist eine wichtige Erkenntnis des 16. Würzburger EMS-Tags und wurde in der Keynote von Marktforscher und EMS-Experte Dieter G. Weiss von in4ma für Deutschland, Österreich und Schweiz sehr detailliert dargestellt.

„Die Keynote von Dieter G. Weiss war sicher einer der Hauptgründe, warum wir in diesem Jahr so viele Teilnehmer für den EMS-Tag gewinnen konnten,“ erklärt Johann Wiesböck vom Veranstalter ELEKTRONIKPRAXIS. „Wer nicht dabei war oder noch mehr Zahlen und Erkenntnisse über die EMS-Branche erfahren will, dem empfehle ich das EMS-Seminar von Dieter G. Weiss am 17. September in München. Bitte senden Sie bei Interesse eine E-Mail an in4ma@gmx.de. Dann erhalten Sie unverbindliche alle Seminarfakten inklusive der Agenda.“

Eine weitere Zugnummer war die Expertendiskussion ‚Umgang mit Bauteile-Verknappung und -Allokation‘ mit Christian Rückert, Binder Elektronik, Georg Steinberger, FBDi, Markus Kirschner, EBV; Markus Renner, Perzeptron und Roland Chochoiek, HEITEC. Sie diskutierten kompetent und leidenschaftlich und gaben Einblicke in die Seelenlage von Distributoren und EMS-Providern. Nüchternes Fazit von Diskussionsleiter Johann Wiesböck: „Bei den Bauteileherstellern fehlt es an Transparenz. Die Distributoren sitzen zwischen allen Stühlen. Die OEMs meinen, sie können das Problem auslagern. Und den EMS-Provider beißen die Hunde.“

Wiesböck weiter: „Die Diskutanten geben viel ehrliche Ratschläge und ganz spezielle Erfahrungen zum Besten. Wenn Sei nicht dabei waren, dann empfehle ich Ihnen die Analyse von Christian Rückert, Binder Elektronik, auf elektronikpraxis.de: „Allokation“ oder „Wenn C-Teile zum Problem werden“. Insgesamt sahen die Diskussionsteilnehmer wenig Licht am Horizont. Das Problem könnte zur Krise werden und schlimmsten Falls die aktuell gute Konjunktur abwürgen. Deshalb sollten sich alle Marktteilnehmer damit befassen und für den Fall der Fälle wappnen.“

Expertenvorträge zur Führung, Normen und Trends

Und das waren die weiteren Vorträge und Themen des 16. EMS-Tag 2018: Forsa-Führungsbarometer – Innovations- und Lernkultur haben nur die Hälfte der befragten Unternehmen, Stephan Penning, Penning Consulting.

Anzeige

Projektfallen – Warum wir Risiken falsch einschätzen, Peter Siwon, Systemisches Projektmanagement.

Blockchain in Logistik und Supply Chain – Prinzip und Anwendung, Prof. Dr. Nils Urbach, Fraunhofer FIT.

Der Countdown für ISO 9001:2015 & ISO 14001:2015 läuft noch bis September 2018 – jetzt spätestens handeln! Frank Langenberg, Lloyd’s Register.

Der HERMES Standard – Kommunikationsprotokoll für SMT-Linie, Thomas Bliem, ASM, Chair Hermes Standard Initiative.

Elektronikfertigung mit Industrie 4.0 – Wo stehen wir heute?, Kevin Decker-Weiss, Router Solutions.

IPC-6012: Qualifikation und Leistungsspezifikation starrer Leiterplatten – Wege zur Minimierung der Fehlerkosten, Dr. Thomas Ahrens, GF Trainalytics.

Environmental Affairs der EMS-Industrie: Vorteile eines konsequenten Hightech-Recyclings, Peter Kolbe, MPM Environment Intelligence.

Der Termin für den EMS-Tag 2019 steht noch nicht fest. Alle Infos dazu finden Sie in Kürze auf www.ems-tag.de. Fragen, Kritik und Anregungen senden Sie bitte an johann.wiesboeck@vogel.de.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45355180 / EMS)