Kombinierte Steuerungs- und Visualisierungseinheit

Embedded-Rechner mit CE-5.0-Betriebssystem

08.08.2006 | Redakteur: Gerd Kucera

Ab sofort gibt es die Embedded-Rechner der Reihe Carat auch mit dem Betriebssystem CE 5.0. Diese lüfterlosen Rechner basieren auf einer ETX-Plattform mit CPU-Modulen bis Celeron ULV

Ab sofort gibt es die Embedded-Rechner der Reihe Carat auch mit dem Betriebssystem CE 5.0. Diese lüfterlosen Rechner basieren auf einer ETX-Plattform mit CPU-Modulen bis Celeron ULV mit 650 MHz. Die Geräte besitzen alle erforderlichen Schnittstellen (zweimal seriell, zweimal USB, Ethernet), der Anschluss an marktgängige Feldbussysteme erfolgt über ein integriertes Schnittstellenmodul. Für die Programm- und Anwenderdaten steht eine extern zugängliche CF-Karte zur Verfügung. Das Betriebssystem ist auf einer zweiten, internen CF-Karte installiert und beinhaltet neben den Standardkomponenten auch die notwendigen Bausteine für Internetanwendungen. Zur Entwicklung eigener Automatisierungslösungen gibt es ein passendes Software-Entwicklungssystem. Individuelle Betriebssystemanpassungen sind möglich. Alle Embedded-Rechner des Herstellers sind speziell zum Einsatz als kombinierte Steuerungs- und Visualisierungseinheit konzipiert und besitzen eine hardwareseitige Power-Fail-Erkennung. Zur Sicherung der Daten bei Spannungsausfall ist ein batteriegepufferter SRAM integriert.

MSC Tuttlingen, Tel. +49(0)7461 925235

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 180267 / Embedded Boards & PCs)