Embedded-Plattform bietet 32 TeraOps für den Einsatz von KI in der Robotik

| Redakteur: Sebastian Gerstl

Jetzson AGX Xavier: Die Embedded-Plattform zur KI-Inferenz in autonomen Robotiksystemen ist nun in ersten Produktionsberechnungsmodulen verfügbar.
Jetzson AGX Xavier: Die Embedded-Plattform zur KI-Inferenz in autonomen Robotiksystemen ist nun in ersten Produktionsberechnungsmodulen verfügbar. (Bild: NVIDIA)

NVIDIA hat die Verfügbarkeit seiner Embedded-Plattform Jetson AGX Xavier in Form alleinstehender Produktions-Module angekündigt. Die Plattform richtet sich speziell an den Einsatz fortschrittlicher KI- und Embedded-Vision-Anwendungen, die es Roboterplattformen, im Feld mit Leistung auf Workstation-Ebene und völlig autonom zu arbeiten.

Fertigungsroboter und intelligente Maschinen sollen in der modernen Arbeitswelt ihre Sicherheitskäfige verlassen können, um mit Menschen in der Fertigung direkt, Hand-in-Hand, arbeiten und interagieren zu können. Dazu gehören Paketzustellung und industrielle Inspektion, die ein hohes Maß an Echtzeitwahrnehmung und Inferenzierung erfordern. Jetson AGX Xavier verspricht, die dafür notwendige Autonomität für diese Gerätschaften zu liefern und den Maschinen die Freiheit zu geben, in ihrer Umgebung sicher zu interagieren und zu navigieren, unbelastet von komplexem Gelände und dynamischen Hindernissen.

Als nach Angaben von NVIDIA weltweit erster Computer, der speziell für Robotik und Edge Computing entwickelt wurde, soll Jetson AGX Xavier visuelle Odometrie, Sensorfusion, Lokalisierung und Kartierung, Hinderniserkennung und Wegplanungsalgorithmen bewältigen können.. Entwickler können nun mit dem Einsatz neuer autonomer Maschinen in Serie beginnen.

32 TeraOPS versprechen leistungsstarke KI im Feld

Das Jetson AGX Xavier Modul ist das jüngste Bauteil aus NVIDIAs Jetson AGX-Familie an Embedded Linux-Hochleistungsrechenplattformen. Es verspricht eine GPU-Workstation-Leistung im Feld sowie beachtliche 32 TeraOPS (OPS = Operations per second) an Rechenleistung, um KI-Anforderungen auch ohne direkte Cloud--Anbindung stemmen zu können. Für schnelle Datenübertragung sorgen 750 Gbit/s Hochgeschwindigkeits-I/Os in kompakten 100x87 mm Formfaktor. Benutzer können die Betriebsarten bei 10W, 15W und 30W je nach Bedarf für ihre Anwendungen konfigurieren.

Jetson AGX Xavier basiert auf einem SoC (System-on-Chip) mit über 9 Milliarden Transistoren. Die Plattform umfasst einen integrierten 512-Core NVIDIA Volta Grafikprozessor mit 64 Tensor-Kernen, 8-Core NVIDIA Carmel ARMv8.2 64-Bit CPU, 16GB 256-Bit LPDDR4x, Dual NVIDIA Deep Learning Accelerator (DLA) Engines, NVIDIA Vision Accelerator Engine, HD Video Codecs, 128Gbps von dedizierten Kameras und 16 Bahnen an PCIe Gen 4 Expansion. Die Speicherbandbreite über die 256-Bit-Schnittstelle stemmt 137 GByte/s, während die DLA-Engines die Inferenzierung von Deep Neural Networks (DNNs) entlasten. Das NVIDIA JetPack SDK 4.1.1.1 für Jetson AGX Xavier enthält CUDA 10.0, cuDNNN 7.3 und TensorRT 5.0, die den kompletten KI-Software-Stack bereitstellen. Dies soll es Entwicklern erleichtern, beschleunigte KI in Anwendungen wie Robotik, intelligente Videoanalyse, medizinische Instrumente, eingebettete IoT-Edge-Geräte und mehr einzusetzen.

Wie seine Vorgänger Jetson TX1 und TX2 verwendet der Jetson AGX Xavier einen System-on-Module-(SoM)-Aufbau. Die gesamte Verarbeitung ist auf dem Computermodul enthalten, die HochgeschwindigkeitsSchnittstellen liegen auf einem Breakout-Träger oder Gehäuse, das über einen dichten Board-to-Board-Verbinder bereitgestellt wird. Die auf diese Weise eingekapselte Funktionalität auf dem Modul soll einen einfachen Weg bieten, Jetson Xavier in eigene Designs zu integrieren. NVIDIA hat umfangreiche Dokumentations- und Referenzdesigndateien zum Herunterladen für Embedded-Designer veröffentlicht, die ihre eigenen Geräte und Plattformen mit Jetson AGX Xavier erstellen.

Das Jetson AGX Xavier Embedded-Modul ist nun weltweit über den Vertrieb erhältlich, mit einem Mengenpreis von 1099 US-$ ab 1000 Stück. Registrierten NVIDIA-Entwicklern steht zudem derzeit das Jetson AGX Xavier Developer Kit zum Preis von 1299 US-$ zur Verfügung, einschließlich der Möglichkeit, Plattformdokumentationen und die neueste JetPack-Software für Jetson AGX Xavier herunterzuladen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45656621 / Embedded Systeme)