Antriebstechnik Elektronischer Sicherungsautomat reduziert Maschinenausfallzeiten

Redakteur: Gerd Kucera

Firma zum Thema

(Bild: E-T-A)

Speziell entwickelt zur Absicherung von Antriebssystemen wie DC-Gleichstrommotoren, Schrittmotoren, Servomotoren und deren Steuerungstechnik liefert E-T-A den elektronischen Sicherungsautomaten vom Typ ESX10-TC-101-DC48V. Das Gerät sorgt für Stabilität bei der selektiven Absicherung mehrerer Verbraucher im Rahmen einer 48-VDC-Versorgung. Der Typ ESX10-T für 48 VDC ist konzipiert, kostenintensive Maschinenausfallzeiten dauerhaft zu reduzieren. Dabei eignen sich die Geräte für drei Spannungsbereiche (24 V, 36 V und 48 V). Feste Nennstromstärken von 1 bis 16 A ermöglichen eine gezielte Absicherung des jeweiligen Leitungsquerschnitts. Das Gerät verfügt über einen Abschaltpunkt bei typisch 1,2 x INenn und eine Auslösezeit im ms-Bereich. Damit bietet es Überlastschutz, der auch für motorische 48-VDC-Verbraucher geeignet ist. Und dies ohne ungewolltes Auslösen bei schnellen Lastwechseln. Die bewährte Technologie der aktiven Strombegrenzung bei ebenfalls 1,2 x INenn verhindert das Einbrechen der Versorgungsspannung bei Kurzschlüssen. Dies ermöglicht eine selektive Absicherung mehrerer Verbraucher an einer 48 VDC-Versorgung. Die eindeutige und kanalgenaue Detektion von Überlast und Kurzschluss erhöht die Produktivität sowie die Transparenz der Anwendung signifikant. Der elektronische Sicherungsautomat ist mit Halbleitern ausgestattet, die sowohl beträchtlicher Leistung als auch sehr hohen Spannungen standhalten. In DC 48 V-Applikation sorgt dies neben funktionaler Absicherung auch bei möglichen Rückspannungen für die nötige Funktionssicherheit und schützt vor Zerstörung.

(ID:45350792)