Excellent Life - Teil 2

Die 9 Schritte, um ein exzellentes Leben zu leben

09.11.2010 | Autor / Redakteur: Bernd Hohmann* / Claudia Mallok

Voraussetzung für die Entwicklung des eigenen „Excellent Life“ ist die Veränderung gewohnter Verhaltensweisen und Einstellungen
Voraussetzung für die Entwicklung des eigenen „Excellent Life“ ist die Veränderung gewohnter Verhaltensweisen und Einstellungen

Die Entwicklung von „Excellent Life“ als Lebensstil in einem Lebensbereich oder Ihrem gesamten Leben ist nur möglich, wenn Sie die unbefriedigenden Verhaltensgewohnheiten und Einstellungen ändern. Darum erfahren Sie im zweiten Teil der Serie Excellent Life, wie es Ihnen praktisch gelingt, Schritt für Schritt ein exzellentes Leben zu leben.

Wie Sie im ersten Teil dieser Artikelserie erfahren haben, steht die Marke „Excellent Life“ für einen außergewöhnlichen und erfolgreichen Lebensstil. Bevor ich Ihnen nun im zweiten Teil zeige, wie es Ihnen in Ihrem Leben gelingt ein „Excellent Life“ zu verwirklichen, möchte ich Ihnen ein Gefühl dafür vermitteln, wie Menschen sind, die bereits ein „Excellent Life“ leben oder sich zu einem solchen exzellenten Leben hingezogen fühlen.

Freunde des „Excellent Life“ sind dem Leben gegenüber offen, neugierig, abenteuerlustig und bereit für Veränderungen. Sie wollen in ihrem Leben privat und beruflich vorankommen und sind dafür auch bereit etwas Neues auszuprobieren oder sogar etwas zu riskieren.

Stilvolle Schönheit und Eleganz sowie ein Hauch von Exklusivität hebt ihr Leben unaufdringlich ab vom Normalen und macht es auf diese Art genussvoll außergewöhnlich.

Menschen, die sich zu einem „Excellent Life“ hingezogen fühlen sind selbstbewusst, wissen um die eigenen Stärken und sind bereit weitere zu entdecken. Sie wissen, was sie wollen, welches ihre Bedürfnisse sind und sie wissen um ihre eigene Stärke, das in ihrem Leben zu erreichen, was sie tatsächlich erreichen wollen.

Die Macht der Gewohnheiten

95% unserer täglichen Verhaltensweisen, unseres Denkens, unserer Entscheidungen erfolgen aus Gewohnheit heraus, sind also über viele Jahre entwickelte feste Verhaltens-, Denk-, Entscheidungsmuster.

Gewohnheiten haben tatsächlich einen großen Vorteil und Nutzen: Sie laufen sozusagen automatisch ab und sie ersparen uns damit bei gleichen Entscheidungen und Handlungen immer wieder aufs Neue zu überlegen und auszuprobieren, welches Verhalten das Beste ist. Wir wenden einfach die bewährte Gewohnheit an.

Gewohnheiten haben aber auch einen großen Nachteil: Das Ergebnis das wir mit einer Gewohnheit erzielen können ist immer dasselbe, wenn sich die Umstände ändern und wir die Gewohnheit nicht ändern, kann das Ergebnis sogar schlechter werden als bisher.

Wenn Sie also mit Ihren Ergebnissen in einem Teilbereich oder auch größeren Bereich Ihres Lebens nicht mehr zufrieden sind, dann schauen Sie unbedingt nach den gewohnten Verhaltens- und Entscheidungsmustern, die Sie in diesem Bereich praktizieren. Diese sind verantwortlich für die Ergebnisse, die Ihren Ansprüchen nicht mehr genügen.

Die Entwicklung von „Excellent Life“ als Lebensstil in einem Lebensbereich oder Ihrem gesamten Leben ist nur möglich, wenn Sie die unbefriedigenden Verhaltensgewohnheiten und Einstellungen ändern.

Wie das funktioniert lesen Sie auf Seite 2

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 365673 / Management)