Elektronikkühlung von der Simulation bis zur coolen Lösung

| Redakteur: Johann Wiesböck

Johann Wiesböck, ELEKTRONIKPRAXIS: „Ein besonderer Schwerpunkt lagt in diesem Jahr auf dem Themenkomplex Simulation. Der eindeutige Tenor in vielen Vorträgen: Simulation macht die Arbeit leichter, schneller und führt zu besseren Ergebnissen.“
Johann Wiesböck, ELEKTRONIKPRAXIS: „Ein besonderer Schwerpunkt lagt in diesem Jahr auf dem Themenkomplex Simulation. Der eindeutige Tenor in vielen Vorträgen: Simulation macht die Arbeit leichter, schneller und führt zu besseren Ergebnissen.“ (Bild: Stefan Bausewein)

Die Cooling Days lieferten auch 2018 wieder geballtes Wärmemanagement-Knowhow und stellten neue Lösungen für die Elektronikkühlung vor. Schwerpunkte waren Grundlagen und Simulation der Elektronikkühlung, Trends und Best Practice im Wärmemanagement sowie Schaltschrank-Entwärmung und Leistungselektronik.

Die drei Tage und insgesamt 22 Expertenvorträge der Cooling Days 2018 lockten erkennbar mehr Teilnehmer als in den vergangenen Jahren nach Würzburg. Und fast alle kamen auf ihre Kosten – zumindest kann man das aus den durchwegs guten Bewertungen der Referenten und der gesamten Veranstaltung herauslesen.

Den Grundlagentag besuchten gut 96 Teilnehmer. Die Vortragsreihe am zweiten Tag lockte über 113 Fachleute an. Und auch das Thema Schaltschrank-Entwärmung und Leistungselektronik am dritten Tag war mit 47 Personen gut besucht.

Wie immer gab es auch eine begleitende Ausstellung, die in diesem Jahr von folgenden Spezialunternehmen genutzt wurde: Alpha Numerics GmbH (Hauptsponsor), Rittal GmbH & Co. KG (Hauptsponsor), 3M Deutschland GmbH, austerlitz electronic gmbh, DETAKTA Isolier- und Messtechnik GmbH & Co. KG, EURECA Messtechnik GmbH, HYDAC Cooling GmbH und The Bergquist Company GmbH.

Alle Referenten lieferten sehr interessante und Vorträge. Folgende Experten kamen zu Wort: Helmut Aicher von PlastFormance, Monika Beck, vom Fraunhofer Institute for Photonic Microsystems, Tobias Best von Alpha Numerics, Jens Bürger von ELANTAS, Rajko Eichhorn von Job, Tizian Grau von RITTAL, Prof. Dr. Andreas Griesinger von Duale Hochschule Baden-Württemberg, Dominik Hilper von der FH Kiel, Dr. Christoph Lehnberger von ANDUS ELECTRONIC, Robert Liebchen vom ZFW Stuttgart, Ralf Schneider von RITTAL, Holger Schuh von THE BERGQUIST COMPANY, Ina Sengebusch von EURECA Messtechnik, Michael Stoll von The Bergquist Company GmbH, Benjamin Theobald von HYDAC COOLING und Jana Wacker von RITTAL.

Parallel zu den Cooling Days 2018 (www.cooling-days.de) fanden weitere Fachkonferenzen statt: der Power-Kongress (www.power-kongress.de), der neue DC/DC-Wandler-Tag (www.dc-dc-wandler-tag.de) und der Datacenter Day (www.dc-day.de). Die Teilnehmer aller Konferenzen trafen sich am 23. und 24. Oktober in einer gemeinsamen Ausstellung, die viele interessante Anknüpfungspunkte bot und eine ideale Gelegenheit für das Networking unter den Teilnehmern und mit den Experten aus Forschung und Industrie ermöglichte.

Auch der nächste Termin für diese vier Veranstaltungen steht bereits fest. Vom 22.-24. Oktober 2019 öffnet das Vogel Convention Center in Würzburg wieder seine Tore für interessierte Anwender mit heißen Problemen, coolen Experten mit viel Erfahrung und innovative Aussteller mit smarten Lösungen. Alle Infos zu 2019 und einen Rückblick 2018 finden Sie unter www.cooling-days.de.

Drei Tage im Zeichen der Stromversorgung

Drei Tage im Zeichen der Stromversorgung

31.10.18 - Drei Tage lang ging es im Vogel Convention Center in Würzburg um das Thema Stromversorgungen: Am 23. und 24. Oktober 2018 fand der 4. Power-Kongress statt, am 25. Oktober folgte der 1. DC/DC-Wandler-Tag. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45577714 / Akademie)