Technologietag EMIL gibt Ausblick in künftige Fertigungstechnologien

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Vortragsreihe und Live-Vorführungen geben Ausblick in die Fertigungstechnologie der Zukunft.
Vortragsreihe und Live-Vorführungen geben Ausblick in die Fertigungstechnologie der Zukunft. (Bild: Clipdealer)

Seica und Partner veranstalten am 27. Februar 2019 den Technologietag EMIL – Electronics Manufacturing + Inspektions Lösungen.

In Zusammenarbeit Essemtec, IBL, Göpel electronic, ATN, ATECARE, Budatec und Farr findet am 27. Februar 2019 der Technologietag EMIL – Electronics Manufacturing + Inspektions Lösungen von Seica in Würzburg statt.

In der Vortragsreihe „Produktionstechnologien der Zukunft“ beantworten die Referenten unter anderem die Fragen: Wo geht der Markt hin? Welche Anforderungen werden in den nächsten Jahren auf die Elektronikfertigung zukommen? Welche Lösungen werden heute geplant um diesen Anforderungen gerecht zu werden?

Das Vortragsprogramm:

  • Löten und Sintern unter definierten Atmosphären, Christian Graupner, Budatec
  • Bestücken - Hand in Hand, Jürg Schüppach, Essemtec
  • Reflow-Löten mit der Dampfphase, Andreas Thumm, IBL
  • Dosieren und Selective Coating in der Elektronikfertigung, Dr. Jörg Niemeier, ATN Automatisierungstechnik Niemeier GmbH
  • Wie kann der Elektronikfertiger in Deutschland seine Wettbewerbsfähigkeit halten und ausbauen? Olaf Römer, ATECare / Omron
  • Flying Prober – For High Volume In Line – The NEXT Generation, Martin Merkel, Seica Deutschland GmbH
  • Boundary Scan Integration in Seica Flying Prober und ICT, Alexander Beck, Göpel electronic GmbH

Zusätzlich wird in Live-Vorführungen von Dudatec, Essemtec, IBL, ATX Hardware, ATN, ATECare, Seica und Göpel eine komplexe Schaltung produziert.

Interessierte können Sie sich hier für EMIL anmelden (Google-Formular).

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45734004 / Elektronikfertigung)