Heißluftstation

Anwenderfreundlichkeit, Leistungsstärke und Ergonomie im Fokus

| Redakteur: Dr. Anna-Lena Gutberlet

Als erstes Modell im Markt verfügt die Weller Heißluftstation WTHA 1 über ein detailliertes LC-Display mit einer selbsterklärenden Benutzerführung für intuitive Bedienbarkeit.
Als erstes Modell im Markt verfügt die Weller Heißluftstation WTHA 1 über ein detailliertes LC-Display mit einer selbsterklärenden Benutzerführung für intuitive Bedienbarkeit. (Bild: Weller Tools)

Als erstes Modell im Markt verfügt die Weller Heißluftstation WTHA 1 über ein detailliertes LC-Display mit einer selbsterklärenden Benutzerführung für intuitive Bedienbarkeit. Hinsichtlich Leistung, Bedienkomfort und Ergonomie ist die WTHA1 in ihrem Preissegment die nach Herstellerangaben derzeit beste Heißluftstation am Markt.

Eine eingebaute Turbine leistet bis zu 100l Heißluft und die neue Tandem-Regelung mit Dual-Sensor-System sorgt für doppelte Performance gegenüber dem Vorgängermodell.

Die Bedienung der WTHA1 Heißluftstation erfolgt über fünf frontseitige Taster. Dank einer übersichtlichen und einfach zu navigierenden Menüstruktur ist ein schneller und leichter Zugriff auf alle Funktionen möglich. Bis zu fünf Pre-Sets können über das Menü vordefiniert werden, in denen Luftmenge, Temperatur und Zeit individuell eingestellt und gesichert werden können.

Die gespeicherten Temperaturprofile können miteinander verknüpft und über den Profilmodus hintereinander abgespielt werden. Dies sichert die schonende Verarbeitung der einzelnen Komponenten, zum Beispiel im Einsatz bei Rework-Prozessen.

Die WTHA1 entspricht allen gängigen IPC Standards und ist insbesondere für anspruchsvolle Lötaufgaben geeignet, wenn etwa ein bestimmter Gradient eingehalten werden muss, um die Bauteile nicht zu beschädigen.

Der Netzschalter der WTHA 1 ist bedienerfreundlich an der Vorderseite der Station angebracht und ist somit komfortabel erreichbar. Der Griff des Heißluftkolbens ist ergonomisch geformt und mit einem praktischen Aktivierungs-Fingerschalter ausgestattet. Der 90 cm lange flexible Silikonschlauch ist hitzebeständig und hat einen frontseitigen Abgang für noch mehr Sicherheit am Arbeitsplatz.

In der beidseitig montierbaren Sicherheitsablage kann der Heißluftkolben in beiden Richtungen abgelegt werden, was die WTHA1 auch für einhändige Lötaufgaben ideal geeignet macht. Eine zusätzliche Schnittstelle für einen optionalen Fußschalter sowie ein hitzebeständiges Silikonpad auf der Station als Ablagemöglichkeit (beispielsweise für Düsen) komplettieren die Ergonomie der Station.

Alle Stationen der WT-Linie sind auf der WTHA 1 Heißluftstation stapelbar und sparen dadurch wertvolle Fläche am Arbeitsplatz.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44638789 / Elektronikfertigung)