Suchen

Elektromobilität: Mobiles Messgerät überprüft Elektrizitätszähler und Messwandler

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Die Infrastruktur für Elektromobilität in der Stadt oder auf dem Land setzt auch bei der notwendigen Messtechnik an. EMH bietet für die sich ändernde Energieversorgung passende Messtechnik an.

Mit mobiler Messtechnik lassen sich unter anderem Elektrizitätszähler und Messwandler überprüfen.
Mit mobiler Messtechnik lassen sich unter anderem Elektrizitätszähler und Messwandler überprüfen.
(Bild: EMH)

Mit der Elektromobilität im urbanen Raum nimmt auch die Zahl der Ladestationen zu. Dank Smart City und E-Mobilität ändern sich auch die Anforderungen an die verwendete Messtechnik. Dabei kommt es vor allem auf Flexibilität an. Mit einem dreiphasigen Arbeitsnormal wie dem PWS 2.3 genX lassen sich Elektrizitätszählern und Messwandler überprüfen. Das Gerät bietet ein TFT-Touch-Display mit 800 x 600 Pixel bei sieben Zoll. Messdaten lassen sich über USB (Typ B), WLAN und Ethernet übertragen. Auf der SD-Speicherkarte können die Messdaten gespeichert werden. Über den universellen Stromwandler-Eingang UCT können unterschiedlichste Stromzangen, Adapter oder Sensoren verwendet werden, ohne dass eine neuerliche Kalibrierung durch den Hersteller erforderlich wird.

Der Prüfadapter eMOB I-32.3 AC analysiert AC-Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. In Kombination mit dem PWS 2.3 genX steht damit ein gut zu bedienendes mobiles Prüfsystem der Genauigkeitsklasse 0.1 zur Verfügung, das neben der Prüfung des installierten Energiezählers auch die Bestimmung von Leistungsverlusten erlaubt. Die Verbindung zwischen Ladesäule und Prüfadapter wird über ein AC-Ladekabel gemäß EN 62196-1 Typ 2 hergestellt, wobei die abgegebene AC-Leistung über einen dreiphasigen Spannungsabgriff erfasst wird. eMOB I-32.3 AC verarbeitet Leistungen bis zu 22 kW und Stromstärken bis max. 32 A.

Regelkonforme Befundprüfung

Neben der Elektromobilität wird die Transformation der Energieversorgung vor allem durch die Digitalisierung unterschiedlichster Prozesse geprägt. Hierzu bietet EMH eine Lösung zur regelkonformen Befundprüfung von SMGw-Installationen. Das Prüfsystem steht als Erweiterung vorhandener Zählerprüfeinrichtungen zur Verfügung, kann aber auch direkt in neue Prüfeinrichtungen integriert werden. Realisiert wurde zunächst eine Lösung zur metrologischen Überprüfung von Smart Meter Gateways in Verbindung mit MS2020-Basiszählern (Rückführbarkeit der Messgrößen auf nationale Normalien). In ähnlicher Weise strebt EMH auch die Bereitstellung eines Verfahrens zur SMGw-Annahmeprüfung an.

(ID:46276973)